Fluss.Raum.Entwerfen (inbunden)
Fler böcker inom
Format
Inbunden (Hardback)
Språk
Tyska
Antal sidor
296
Utgivningsdatum
2012-09-14
Förlag
Birkhauser
Illustratör/Fotograf
approx 256 with 400 color ills and 400 drawings
Illustrationer
500 Illustrations, color; color line drawings
Antal komponenter
1
Komponenter
,
ISBN
9783034606868
Fluss.Raum.Entwerfen (inbunden)

Fluss.Raum.Entwerfen

Planungsstrategien fur urbane Fliessgewasser

Inbunden Tyska, 2012-09-14
429
  • Skickas inom 3-6 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Urban riverbanks are attractive locations and highly prized recreational environments. The designs of urban river landscapes must fulfill a broad range of requirements: flood control, open space design, and ecology are as a rule the three dominant themes, and they must often be reconciled within a very restricted space. The river must be understood as a process: governed by changing water levels, shifting seasons, erosion, and sedimentation, the river environment is not a static entity but constantly changing-the design must be flexible and take this into account. This book is the product of a multi-year study that subjected more than fifty Western European projects to a comparative analysis. The result is a systematic catalog of effective strategies and innovative design elements. First, designers and planners are given an overview of the broad and varied spectrum of design possibilities. The book's process-oriented approach is especially helpful where the focus is on long-term, sustainable measures. The publication consists of two linked volumes that enable the reader to consult the systematic catalog and the case study section side by side. The easy-to-navigate structure and an extensive glossary provide further guidance, while the work's highly distinctive design makes it visually appealing as well and invites the reader to leaf through and explore it.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Fluss.Raum.Entwerfen
  2. +
  3. Farbe

De som köpt den här boken har ofta också köpt Farbe av Axel Buether (inbunden).

Köp båda 2 för 968 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Recensioner i media

"Perfekt fur alle Projekte, bei denen Hochwasserschutz, Freiraumgestaltung und OEkologie auf engstem Raum, unter dem Druck der Prozesshaftigkeit von Flussen, zu attraktiven Orten mit hohem Aufenthaltswert entwickelt werden sollen. Das Buch ist eine fabelhafte Arbeitshilfe, die das parallele Betrachten von systematischem Katalog und konkreten Beispielen erlaubt." https: //www.garten-landschaft.de/fluss-raum-entwerfen/

Övrig information

Prof. Dr. Martin Prominski, geboren 1967, Studium der Landschaftsplanung an der TU Berlin. Er war DAAD Stipendiat an der Harvard University und schrieb seine Dissertation zum Thema "Komplexes Landschaftsentwerfen". Von 2003 bis 2008 war er Juniorprofessor fur "Theorie aktueller Landschaftsarchitektur", seit 2009 Professor fur "Entwerfen urbaner Landschaften" an der Leibniz Universitat Hannover. Prof. Antje Stokman, geboren 1973; Studium der Landschaftsarchitektur an der Universitat Hannover und dem Edinburgh College of Art; von 2005 bis 2010 Juniorprofessorin fur "OEkosystemare Gestaltung und Bewirtschaftung von Fliessgewassereinzugsgebieten" an der Leibniz Universitat Hannover; seit 2010 Professorin und Leiterin des Instituts fur Landschaftsplanung und OEkologie an der Universitat Stuttgart und Partnerin im Buro osp urbanelandschaften in Hamburg. Daniel Stimberg, geboren 1977, studierte Landschaftsarchitektur an der TU Berlin; seine Diplomarbeit befasste sich mit dem Thema "prozess:formen - prozessuale Entwurfsansatze in der Landschaftsarchitektur". 2006 Grundungspartner des Buros TH Landschaftsarchitektur in Berlin. Von 2008 bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Prozessorientierte Gestaltung urbaner Fliessgewasserraume" an der Leibniz Universitat Hannover. Seit 2010 Mitarbeiter bei Hafner/Jimenez Berlin. Hinnerk Voermanek, Jahrgang 1970, Studium des Bauingenieurwesens (Schwerpunkt Gewasser) an der TU Braunschweig. Seit 2002 als Grunder und Partner im Buro aquaplaner - Ingenieurgesellschaft fur Wasserwirtschaft Umwelt Abwasser in Hannover. Von 2008 bis 2010 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt "Prozessorientierte Gestaltung urbaner Fliessgewasserraume" an der Leibniz Universitat Hannover. Susanne Zeller, Jahrgang 1972, Studium der Landschafts- und Freiraumplanung an der Universitat Hannover sowie langjahrige Mitarbeit im Landschaftsarchitekturburo H+N+S Landschapsarchitecten in Utrecht in den Niederlanden mit einem Schwerpunkt auf Wasserprojekten. Von 2008 bis 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Prozessorientierte Gestaltung urbaner Fliessgewasserraume" an der Leibniz Universitat Hannover. Seit 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Leibniz Universitat Hannover, Fachgebiet Entwerfen urbaner Landschaften sowie freiberufliche Tatigkeit fur das Buro osp urbanelandschaften, Hamburg.

Innehållsförteckning

((BAND 1)) Vorwort 1 GRUNDLAGEN (I) Fluss.Raum.entwerfen: Zum Buch (II) Ziele und Methodik (III) Inhalte und Projektauswahl (III) Buchstruktur und Leseanleitung (III) Planungsvoraussetzungen fur urbane Flussraume (II) Multifunktionalitat (III) Interdisziplinaritat (III) Prozessorientierung (III) Gewasserraume und ihre Prozesse (II) Prozesse und ihre Antriebskrafte (III) Prozesstypen (III) Temporare Abflussschwankungen (IV) Teilprozess 1: Vertikale Wasserstandschwankungen (V) Teilprozess 2: Horizontale Ausbreitung des Wassers (V) Morphodynamische Prozesse (IV) Teilprozess 1: Umlagerungsprozesse (V) Teilprozess 2: Eigendynamische Laufentwicklung (V) Gewasserlandschaften als Ausdruck raum-zeitlicher Prozesse (III) Definition der Flussbegrenzungen (II) UEberflutungsgrenze (III) Grenze der eigendynamischen Laufentwicklung (III) Erosion und Sedimentation (III) 2 KATALOG DER MAssNAHMEN (I) Einfuhrung (II) Prozessraume (III) Entwurfsstrategien (III) Gestaltungsmittel und -massnahmen (III) Prozessraum A: Ufermauern und Promenaden (II) Freiraumnutzung (IV) OEkologie (IV) Hochwasserschutz (IV) A1 Raum linear erweitern (III) A1.1 Zwischenebenen (IV) A1.2 Terrassen (IV) A1.3 grosse Ufertreppen (IV) A2 Raum punktuell erweitern (III) A2.1 flussparallele Zugange (IV) A2.2 90-Grad-Zugange (IV) A3 temporSr widerstehen (III) A3.1 verschliessbare Zugange (IV) A3.2 Sicht erhalten (IV) A4 mitgehen (III) ((besser als mitbewegen)) A4.1 schwimmende Stege (IV) A4.2 schwimmende Inseln (IV) A4.3 Hausboot bis Badeschiff (IV) Schiffe ? ((unter Hausboot stellt man sich ja kein Cafe vor)) A5 darYberstellen (III) A5.1 Balkone (IV) A 5.2 UEberhang (IV) A5.3 schwebende Wegeverbindungen (IV) A6 tolerieren (III) A 6.1 Unterwassertrittstufen (IV) A 6.2 Stoer- und Trittsteine (IV) A 6.3 Vorufer (IV) A6.4 uberflutbare Uferwege (IV) A6.5 uberflutbare Stege (IV) A6.6 Ufermauer uberwinden (IV) A6.7 uberflutungstolerantes Mobiliar (IV) A6.8 uberflutungstolerante Bepflanzung (IV) A6.9 neue Ufermauern (IV) A7 wahrnehmbar machen (III) A7.1 Wasserdynamik sichtbar machen (IV) A7.2 Wasserstande markieren (IV) A7.3 Kunstobjekte (IV) Prozessraum B: Flutwande und Deiche B1 Widerstand differenzieren (III) B1.1 Deichpark (IV) B1.2 Baume auf Deichen (IV) B1.3 Deichprofil modellieren (IV) B1.4 Deiche als Wegeverbindungen (IV) B1.5 Deichtreppen und -promenaden (IV) B1.6 Superdeiche (IV) B2 vertikal widerstehen (III) B2.1 Hochwasserschutzmauern integrieren (IV) B2.2 Mauerhoehen relativieren (IV) B3 Widerstand verstSrken (III) B3.1 unsichtbar stabilisieren (IV) B3.2 Glaswande (IV) B3.3 Erhoehungen umgehen (IV) B4 Widerstand integrieren (III) B4.1 Nutzung der historischen Stadtmauer (IV) B4.2 wasserdichte Fassaden (IV) B4.3 bestehende Damme umnutzen (IV) B5 temporSr widerstehen (III) B5.1 freie Elemente (IV) B5.2 aufsetzbare Elemente (IV) B5.3 aufklappbare Elemente (IV) B6 Wasserschwankungen inszenieren (III) B6.1 sichtbare Hochwasserschutzelemente (IV) B6.2 Vergleichspunkte schaffen (IV) B6.3 Glaswande (IV) Prozessraum C: UEberflutungsflachen (II) C1 Raum erweitern (III) C1.1 Deichruckverlegung (IV) C1.2 Bypass (IV) C1.3 Flutmulde (IV) C1.4 Vorland abgraben (IV) C1.5 stehende Gewasser im Vorland (IV) C1.6 Poldersystem (IV) C1.7 Ruckhaltebecken mit Kammerung (IV) C2 tolerieren (III) C2.1 Wegefuhrung in der Aue (IV) C2.2 Sport- und Spielanlagen (IV) C2.3 hochwasserfeste Gebaude (IV) C2.4 Park in der Aue (IV) C2.5 Grossraumige Naturgebiete (IV) C2.6 Landwirtschaft (IV) C2.7 Zelt- und Campingplatze (IV) C2.8 Veranstaltungsgelande (IV) C3 ausweichen (III) C3.1 Vorhersagen und Absperrungen (IV) C3.2 Warnschilder und Gestaltung (IV) C3.3 elektronische Warnsysteme (IV) C4 daruberstellen (III) C4.1 Warften (IV) C4.2 Warftprinzip in Gebauden (IV) C4.