Verfassungsgerichtsbarkeit in der Krise? (inbunden)
Fler böcker inom
Format
Inbunden (Hardback)
Språk
Engelska
Antal sidor
613
Utgivningsdatum
2021-10-11
Upplaga
1. Auflage
Förlag
JCB Mohr (Paul Siebeck)
Dimensioner
168 x 242 x 232 mm
Vikt
1056 g
Antal komponenter
1
ISBN
9783161608636

Verfassungsgerichtsbarkeit in der Krise?

Deutschland, Europa, Nord- und Sdamerika

Inbunden,  Engelska, 2021-10-11
2270
Tillfälligt slut – klicka "Bevaka" för att få ett mejl så fort boken går att köpa igen.
Die Verfassungsgerichtsbarkeit hat sich weltweit verbreitet. Das Bundesverfassungsgericht gehrt inzwischen zu den ltesten Verfassungsgerichten und es gilt vor allem in Deutschland als "Glcksfall". Doch dies knnte sich als Selbsttuschung erweisen. Die Verfassungsgerichtsbarkeit in Deutschland ist dem politischen Wandel in der Postmoderne, insbesondere dem Druck der Fragmentierung der gesellschaftlichen Ordnung nicht enthoben. Das Bundesverfassungsgericht ist von der Vorstrukturierung der Verfassungsfragen durch die politischen Parteien abhngig. Fr die neue Unbersichtlichkeit ist das Bundesverfassungsgericht schlecht gewappnet. Nicht zuletzt der Vergleich mit den Verfassungsgerichten anderer Lnder Europas sowie Nord- und Sdamerikas zeigt, dass die Verfassungsgerichte den neuen Konflikten wenig entgegenzusetzen haben, weil die Institutionen der reprsentativen Demokratie zunehmend ihre Integrationsfhigkeit einben.
Visa hela texten

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Karl-Heinz Ladeur

  • Public Governance in the Age of Globalization

    Karl-Heinz Ladeur

    Globalization and its relationship to public governance is one of the key issues of our time. In this book, experts from a number of disciplines attempt to define what these two terms mean and, perhaps even more importantly, what they do not. Taki...

  • Die Zukunft der Medienverfassung

    Karl-Heinz Ladeur, Albert Ingold, Christoph Beat Graber, Dan Wielsch

    Medien gestalten eine Gesellschaft mindestens so grundlegend wie umgekehrt. Durch ihre Digitalisierung ndern sich die Bedingungen von Individualitt, Meinungsbildung und ffentlichkeit gleichermaen. Die neuen Intermedire, ber die sich Sozialitt im D...

Övrig information

Geboren 1943; Studium der Rechtswissenschaft in Kln und Bonn; 1976 Promotion; 1982 Habilitation; Professor fr ffentliches Recht an den Universitten Bremen und Hamburg sowie am Europischen Hochschulinstitut, Florenz.