Schriftenreihe der Kommission fA'r Provenienzforschung (inbunden)
Format
Inbunden (Hardback)
Språk
Tyska
Antal sidor
236
Utgivningsdatum
2018-06-11
Förlag
Bohlau Verlag
Originalspråk
German
Illustratör/Fotograf
mit 57 s, w-und farbige Abbildungen
Illustrationer
mit 57 s/w- u. farb. Abb.
Antal komponenter
1
Komponenter
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN
9783205206217
Schriftenreihe der Kommission fA'r Provenienzforschung (inbunden)

Schriftenreihe der Kommission fA'r Provenienzforschung

Kunstraub und Museumspolitik im Nationalsozialismus

Inbunden Tyska, 2018-06-11
454
  • Skickas inom 3-6 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
  • Köp nu, betala sen med
Das Buch widmet sich Hitlers Verteilungsprogramm eingezogener Kunstsammlungen, das der Diktator nach dem "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich 1938 für die "Ostmark" auflegte und auf das gesamte Großdeutsche Reich auszuweiten vorsah. Nach einer ersten Phase divergierender Konzepte übernahm im Juni 1939 Hitler selbst die Leitung des Projekts. Danach führten sein Sonderbeauftragter Hans Posse und dessen Assistent Gottfried Reimer, unterstützt von der Wiener Denkmalbehörde, die Verteilung von 5000 hochrangigen Kunstwerken aus jüdischem Besitz durch. Vor dem Hintergrund einer Situation, die von scharfer Konkurrenz zwischen Wien und den ostmärkischen Reichsgauen, dem Aufbau des "Führermuseums" in Linz und den Erwartungen der Museen im "Altreich" geprägt war, wird Hitlers Profil als Museumspolitiker sichtbar.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Schriftenreihe der Kommission fA'r Provenienzforschung
  2. +
  3. Geniewahn: Hitler Und Die Kunst

De som köpt den här boken har ofta också köpt Geniewahn: Hitler Und Die Kunst av Birgit Schwarz (inbunden).

Köp båda 2 för 903 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Birgit Schwarz

  • Geniewahn: Hitler Und Die Kunst

    Birgit Schwarz

    Zu den folgenreichsten Eigenschaften Hitlers gehörte, dass er sich für ein Genie hielt. Übernommen hatte er die Genievorstellung bereits in seiner Jugend aus Künstlerbiographien des 19. Jahrhunderts. Nach seiner Ablehnung an der Wiener Akademie ve...