Gustav Pauli und die Hamburger Kunsthalle (inbunden)
Format
Inbunden (Hardback)
Språk
Tyska
Antal sidor
926
Utgivningsdatum
2010-10-15
Upplaga
1., Auflage
Förlag
Deutscher Kunstverlag
Medarbetare
Hamburger Kunsthalle (ed.), Hermann Reemtsma Stiftung (ed.)
Illustratör/Fotograf
74 s, Leinen mit Schutzumschlag w Abbildungen
Illustrationer
74 s/w Abbildungen, Leinen mit Schutzumschlag
Antal komponenter
1
ISBN
9783422070325
Gustav Pauli und die Hamburger Kunsthalle (inbunden)

Gustav Pauli und die Hamburger Kunsthalle

Band I.1: Reisebriefe

Inbunden Tyska, 2010-10-15
399
  • Specialorder (osäker tillgång). Skickas inom 11-20 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Gustav Pauli (1866-1938) zahlt zu den wichtigsten Museumsdirektoren des 20. Jahrhunderts. Nach dem Tode Alfred Lichtwarks ubernahm er 1914 das Direktorat der Hamburger Kunsthalle. Bis zur seiner Entlassung durch die Nationalsozialisten 1933 verfasste Pauli auf seinen Reisen durch Deutschland und Europa 138 Briefe, die authentische Einblicke in die Entwicklung der grossen Kunstmuseen in Berlin, Munchen und Dresden ermoeglichen, aber auch das gesellschaftliche Leben, so die Feierlichkeiten zu Liebermanns 70. Geburtstag, beleuchten. Ebenso berichtet Pauli von seinen Besuchen bei Kunsthandlern, Privatsammlern und Kunstlern. Der Band 'Reisebriefe' umfasst die ausfuhrlich kommentierten Quellenschriften. Der Band 'Biografie und Sammlungspolitik' analysiert, welche Motive und Zielsetzungen Pauli bei seinen Ankaufen aber auch Verkaufen leiteten. Schwerpunkt ist die Erweiterung der Sammlung der franzoesischen Impressionisten aber auch der deutschen Expressionisten. Beide Bande sind fur die Kenntnis der Entwicklung der deutschen Kunstmuseen im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts unentbehrlich.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Gustav Pauli und die Hamburger Kunsthalle
  2. +
  3. (Wieder-)Entdecken

De som köpt den här boken har ofta också köpt (Wieder-)Entdecken av Johan Holten, Kunsthalle Mannheim (inbunden).

Köp båda 2 för 608 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Dr. Christian Ring, geboren 1976, studierte Kunstgeschichte und Philosophie in Kassel und Bonn. Er wurde mit der vorliegenden Quellenarbeit an der Universitat Kassel promoviert.