Wahlen Und Wahler (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
627
Utgivningsdatum
2009-06-25
Upplaga
2009 ed.
Förlag
VS Verlag fur Sozialwissenschaften
Originalspråk
German
Medarbetare
Jurgen W, Falter (red.)
Illustratör/Fotograf
150 schw-w Tab 80 schw-w Abb
Illustrationer
Illustrations; Bibliography; 150 Tables, black and white; 80 Illustrations, black and white
Dimensioner
244 x 170 x 33 mm
Vikt
994 g
Antal komponenter
1
Komponenter
67:B&W 6.69 x 9.61 in or 244 x 170 mm (Pinched Crown) Perfect Bound on White w/Gloss Lam
ISBN
9783531164137
Wahlen Und Wahler (häftad)

Wahlen Und Wahler

Analysen Aus Anlass Der Bundestagswahl 2005

Häftad Tyska, 2009-06-25
689
Skickas inom 10-15 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Finns även som
Visa alla 1 format & utgåvor
Am 21. Juli 2005 loeste Bundesprasident Horst Koehler den 15. Deutschen Bundestag auf und machte damit den Weg zu einer vorgezogenen Neuwahl frei. Anlass war die Niederlage der rot-grunen Koalition bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 22. Mai 2005, einem Bundesland, das sich seit 1966 zu einer Hochburg der SPD ent- ckelt hatte. Die Ursachen lagen freilich tiefer. Der amtierenden Bundesregierung war es nicht gelungen, die Wahlerschaft von der Notwendigkeit der von ihr eingeleiteten Reform des Sozialstaates zu uberzeugen. Der Streit uber die Agenda 2010, mit der Bundeskanzler Schroeder sein politisches Schicksal verknupft hatte, spaltete nicht nur die deutsche Gesellschaft, sondern auch die Partei des Bundeskanzlers und fand mit der Abwahl der nordrhein-westfalischen Landesregierung einen Kulminationspunkt, der der SPD-Fuhrung uberdeutlich die Erosion der Wahlerbasis signalisierte. Das vorzeitige Ende einer Regierung ist in einer Demokratie kein ungewoehnlicher Vorgang. Fur Deutschland gilt diese Feststellung allerdings nicht, denn manche Be- achter der politischen Entwicklung interpretieren die fur Deutschland typische zugige Bildung parlamentarischer Mehrheitsregierungen und deren Fortbestand wahrend der gesamten Dauer der Legislaturperiode des Bundestages geradezu als ein Gutesiegel der deutschen Demokratie. So kam es in der Geschichte der Bundesrepublik nur viermal zu einer vorgezogenen Neuwahl des Bundestages, namlich 1972, 1983, 1990 und 2005. Abgesehen von dem Sonderfall der vorzeitigen Neuwahl des Bundestages im Jahr 1990, die nicht aus einer innenpolitischen Krise resultierte, sondern durch die Wied- vereinigung bedingt war, weisen auch die anderen drei Aufloesungsszenarien ihre S- zifika auf und ahneln nur bedingt den anderen.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Wahlen Und Wahler
  2. +
  3. Demokratie - Entwicklung - Frieden: Schwerpunkte Tubinger Politikwissenschaft

De som köpt den här boken har ofta också köpt Demokratie - Entwicklung - Frieden: Schwerpunkt... av Universit At T Ubingen, Volker Rittberger, Jeurgen W Falter (häftad).

Köp båda 2 för 1128 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av författarna

Recensioner i media

"Mittlerweile ist die Publikationsreihe schon zu einer Klassikerin der deutschen Wahlsoziologie geworden. Auch wenn die Konkurrenz einschlagiger Veroeffentlichungen zu Wahlen in Deutschland gross ist, ragt dieser Band dennoch durch die Breite der Themen heraus. [...] fur alle an Wahlsoziologie in Deutschland Interessierten ein Muss." www.zpol.de (Zeitschrift fur Politikwissenschaft), 11.11.2009

Övrig information

Professor Dr. Jurgen W. Falter lehrt Politikwissenschaft an der Universitat Mainz. Professor Dr. Oscar W. Gabriel lehrt Politikwissenschaft an der Universitat Stuttgart. Privatdozent Dr. Bernhard Wessels ist leitender Wissenschaftler am Wissenschaftszentrum Berlin und lehrt Politikwissenschaft an der Humboldt-Universitat zu Berlin.