Die Drittstaatenregelung Im Asylrecht (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
247
Utgivningsdatum
1999-01-01
Förlag
Peter Lang AG
Illustratör/Fotograf
zahlreiche Schaub
Illustrationer
zahlreiche Schaub.
Antal komponenter
1
ISBN
9783631336311
Die Drittstaatenregelung Im Asylrecht (häftad)

Die Drittstaatenregelung Im Asylrecht

Eine Untersuchung Zu Art. 16 a ABS. 2 Gg Unter Besonderer Beruecksichtigung Der Entscheidung Des Bundesverfassungsgerichts Vom 14. Mai 1996

Häftad Tyska, 1999-01-01
759
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Die Arbeit befasst sich mit den Tatsachenfeststellungen, die der Gesetzgeber bezogen auf Schutz und Schutzbereitschaft eines Drittstaates getroffen hat. Die allgemeine Beurteilung der rechtlichen und politischen Lage reicht nach Art. 16 a Abs. 2 GG und 26 a AsylVfG aus, um einen Fluchtling von der Inanspruchnahme eines Asylverfahrens auszuschliessen. Dadurch ist das Spannungsfeld gleichsam vorgezeichnet. Der Autor untersucht Moglichkeiten und Pflichten zur Erstellung einer rationalen Prognose uber die Sicherheit eines Drittstaates und stellt das Ergebnis dem Begriff -Konzept normativer Vergewisserung- des Bundesverfassungsgerichts gegenuber. Anschliessend werden Fallgruppen entwickelt, bei denen eine individuelle Prufung des Verfolgungsschicksals angezeigt ist."
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Die Drittstaatenregelung Im Asylrecht
  2. +
  3. Asylrecht Und Menschenwuerde

De som köpt den här boken har ofta också köpt Asylrecht Und Menschenwuerde av Mathias Ulmer (häftad).

Köp båda 2 för 1748 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Bloggat om Die Drittstaatenregelung Im Asylrecht

Övrig information

Der Autor: Manfred Kupka wurde 1967 in Wiesbaden geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften war er fur ein Jahr als Asylentscheider beim Bundesamt fur die Anerkennung auslandischer Fluchtlinge tatig. Anschliessend Referendariat im Kammergerichtsbezirk Berlin, Stationen beim Bundesministerium des Innern und beim Fluchtlingshochkommissariat der Vereinten Nationen."