Zur Geschichte Der Naturzerstoerung (inbunden)
Format
Inbunden (Hardback)
Språk
Tyska
Antal sidor
270
Utgivningsdatum
1999-08-01
Förlag
Peter Lang AG
Illustratör/Fotograf
zahlreiche Abbildungen
Illustrationer
Illustrations, unspecified
Antal komponenter
1
ISBN
9783631352984
Zur Geschichte Der Naturzerstoerung (inbunden)

Zur Geschichte Der Naturzerstoerung

Frau Und Tier in Der Wissenschaftlichen Revolution

Inbunden Tyska, 1999-08-01
819
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Das 17. Jahrhundert mit der Mechanisierung des Weltbildes ist von zentralem Interesse fur die Geschichte der Naturzerstorung und der Unterdruckung der Frau. Als Teil der wissenschaftskritischen und okologisch-feministischen Diskussion zeigt die Autorin die Bedeutung der Religion und der Wissenschaft im Herrschaftsdenken auf. Das Neue liegt vor allem in der Erforschung der Idee des Tierischen als des Bosen: Wahrend die Renaissance allseits gegen das Tierische kampfte, wird jetzt das Tierische besonders in die Frau hineinprojiziert. Die Frau ist nicht nur tierisch, sondern sie wird sogar als das boseste aller Tiere angesehen. Zur Bezahmung der Frau gehorte die Vernichtung der Weiblichkeit, namentlich in ihrer Sexualitat, die als unersattlich erachtet wurde."
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Zur Geschichte Der Naturzerstoerung
  2. +
  3. Schwedische traditionen

De som köpt den här boken har ofta också köpt Schwedische traditionen av Jan-Öjvind Swahn (inbunden).

Köp båda 2 för 1018 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Bloggat om Zur Geschichte Der Naturzerstoerung

Övrig information

Die Autorin: Maria Suutala, geboren 1959, promoviert 1990. Dozentin der Ideen- und Wissenschaftsgeschichte an der Universitat Oulu und Abo Akademi (Finnland) sowie freie Forscherin und Schriftstellerin. Forschungsaufenthalte in Deutschland 1986-1992 und an der Akademie Finnlands 1991-1995. Okophilosophin, engagiert in Umwelt- und Frauenfragen. Lehrtatigkeit auch in der Frauenforschung und im freien Bildungswesen."