Zur Notwendigkeit Eines Internationalen Umweltgerichtshofs (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
322
Utgivningsdatum
2001-02-01
Förlag
Peter Lang AG
Antal komponenter
1
ISBN
9783631366943
Zur Notwendigkeit Eines Internationalen Umweltgerichtshofs (häftad)

Zur Notwendigkeit Eines Internationalen Umweltgerichtshofs

Zugleich Eine Analyse Der Staatenpraxis Zum Internationalen Umwelthaftungsrecht Und Der Rechtsschutzmoeglichkeiten Bei Grenzuberschreitenden Umweltbeeintrachtigungen

Häftad Tyska, 2001-02-01
899
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Obwohl eine Vielzahl voelkerrechtlicher Vertrage, zwischenstaatlicher Vereinbarungen und internationaler Programme zur Verbesserung des internationalen Umweltschutzes existieren, ist die Staatengemeinschaft in Fragen der Staatenhaftung fur grenzuberschreitende Umweltbeeintrachtigungen seit Jahrzehnten kaum weiter gekommen. Insbesondere in umweltvoelkerrechtlichen Vertragen werden Haftungsregelungen bewusst ausgeklammert, weil viele Staaten sich weigern, sich selbst in die Pflicht zu nehmen. In diese festgefahrene Situation kann nur mit den Mitteln des Voelkergewohnheitsrechts, vor allem mit Hilfe der Judikatur eines internationalen Gerichtshofs, Bewegung gebracht werden. Durch die Grundung eines Internationalen Umweltgerichtshofs, der auch fur Individuen zuganglich sein muss, kann ein Instrument internationaler Rechtssetzung geschaffen werden, das zugleich der Verbesserung des Individualrechtsschutzes dient. Fur dieses Vorhaben ist der Permanent Court of Arbitration in Den Haag die ideale Institution.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Zur Notwendigkeit Eines Internationalen Umweltgerichtshofs
  2. +
  3. Umwelthr: (umwelthaftungsrecht)

De som köpt den här boken har ofta också köpt Umwelthr: (umwelthaftungsrecht) av Jürgen Kohler, Sebastian Herrler (inbunden).

Köp båda 2 för 4878 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Der Autor: Nach Studium und Referendarausbildung in Koeln war Martin R. Albus seit Februar 1998 zwei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter des Rechtswissenschaftlichen Seminars an der Universitat zu Koeln tatig. Promotion 2000. Seit Februar 2000 ist er als Syndikusanwalt bei einem fuhrenden deutschen Industrieversicherer in Koeln tatig.