Vergleichende Verbraucherschutzrichtlinienumsetzung in Europaischen Mitgliedsstaaten (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
354
Utgivningsdatum
2001-01-01
Förlag
Peter Lang AG
Antal komponenter
1
ISBN
9783631374283
Vergleichende Verbraucherschutzrichtlinienumsetzung in Europaischen Mitgliedsstaaten (häftad)

Vergleichende Verbraucherschutzrichtlinienumsetzung in Europaischen Mitgliedsstaaten

Anhand Ausgewahlter Beispiele Der Pauschalreise-, Timesharing- Und Produkthaftungsrichtlinie

Häftad Tyska, 2001-01-01
929
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Der Band bietet eine unverzichtbare Hilfe fur Verbraucher und Unternehmer mit einer prazisen Analyse der Umsetzung der einzelnen Richtlinien in den EU-Mitgliedstaaten: - Pauschalreiserichtlinie (Schutz vor Konkurs etc. des Reiseburos u.a.; Tipps zur optimalen Fuhrung, Gewinnmaximierung etc.) - Timesharing-Richtlinie (Schutz vor aggressiven Anbietern; hilfreicher Ratgeber betreffend jeglicher Rucktrittsfristen; umfassender Regelkatalog und Hilfestellung beim Kauf u.a. von Immobilien; grundbucherliche Sicherung, Tipps zur Vermeidung/Abhilfe landerubergreifenden Komplikationen, Klagen etc.) - Produkthaftungsrichtlinie (umfassende Tipps rund um: fehlerhafte Produkte, Haftung, Schadenersatz und Gewahrleistung, vorbeugende Massnahmen) - Ausblick: Zukunft eines einheitlichen europaischen Verbraucherschutzes.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Vergleichende Verbraucherschutzrichtlinienumsetzung in Europaischen Mitgliedsstaaten
  2. +
  3. Umsetzungskonzepte Der Eg-Verbraucherschutzrichtlinien

De som köpt den här boken har ofta också köpt Umsetzungskonzepte Der Eg-Verbraucherschutzrich... av Pavel Ravlusevicius (häftad).

Köp båda 2 för 1648 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Der Autor: Mag. Dr. iur. Gerhard Poettler; geboren 1975 in Salzburg; nach Matura am Erzbischoeflichen Privatgymnasium Borromaum Prasenzdienst in Salzburg. Studium der Rechtswissenschaften in Salzburg; Gerichtsjahr und Doktoratsstudium 1999/2000; Tatigkeiten in der Arbeiterkammer Salzburg; Praktikum in der Brusseler Verbindungsstelle des Landes Salzburg; Referendariat in der Rechtsanwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer in Brussel.