Poetologisches, Theologisches. Studien Zum Gregorius Hartmanns Von Aue (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
279
Utgivningsdatum
1995-11-01
Förlag
Peter Lang AG
Antal komponenter
1
ISBN
9783631492543
Poetologisches, Theologisches. Studien Zum Gregorius Hartmanns Von Aue (häftad)

Poetologisches, Theologisches. Studien Zum Gregorius Hartmanns Von Aue

Studien zum «Gregorius» Hartmanns von Aue

Häftad Tyska, 1995-11-01
599
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Im Zentrum der meisten Beitrage zum "Gregorius" Hartmanns von Aue steht die Frage nach der Schuld des Protagonisten. Diese Studie hat dagegen ein primar poetologisches Frageinteresse: untersucht wird, welche Funktion die rhetorischen bzw. hermeneutischen Figuren Metapher und Allegorie im "Gregorius" ubernehmen. Dabei lasst sich die Metapher als eine sinnstiftende Form des poetischen Sprechens beschreiben und nachweisen, wie sich der Allegorie durch Ablosung von der Bibelexegese neue Gestaltungsmoglichkeiten eroffnen. Die Analyse der Bildlichkeit wird erganzt durch den Versuch, den "Gregorius" in den theologischen Kontext seiner Zeit einzuordnen und die Einwirkung verschiedener, oft antagonistischer theologischer Stromungen auf die Dichtung nachzuweisen."
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Poetologisches, Theologisches. Studien Zum Gregorius Hartmanns Von Aue
  2. +
  3. Hoc Fac, Et Vives (Lk 10,28) - VOR Allen Dingen Minne Got

De som köpt den här boken har ofta också köpt Hoc Fac, Et Vives (Lk 10,28) - VOR Allen Dingen... av Corinna Dahlgrun (häftad).

Köp båda 2 för 1428 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Oliver Hallich

  • Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung

    Oliver Hallich, Matthias Kossler

    Arthur Schopenhauer (1788-1860) ist einer der popularsten Philosophen des 19. Jahrhunderts. In seinem stilistisch brillanten, aber auch von Bruchen und Unstimmigkeiten gekennzeichneten Werk entwickelt er ein von der konkreten Welt- und Lebenserfah...

  • Platons 'Menon'

    Oliver Hallich

    Der Menon gilt als ein »Dialog des Übergangs« zwischen der sokratischen und der genuin platonischen Phase im Werk Platons. Zu den zahlreichen Themen, die in diesem kurzen Text zur Sprache kommen, gehören die Fragen nach dem Wesen der Tug...

Övrig information

Der Autor: Oliver Hallich, geboren 1968, studierte Germanistik, Philosophie und Anglistik an der Universitat Hamburg."