Euro-Einfuhrung Und Ipr Unter Besonderer Berucksichtigung Nachehelicher Unterhaltsvertrage (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
283
Utgivningsdatum
2003-04-01
Förlag
Peter Lang AG
Antal komponenter
1
ISBN
9783631506370
Euro-Einfuhrung Und Ipr Unter Besonderer Berucksichtigung Nachehelicher Unterhaltsvertrage (häftad)

Euro-Einfuhrung Und Ipr Unter Besonderer Berucksichtigung Nachehelicher Unterhaltsvertrage

Eine Untersuchung Mit Blick Auf Das Deutsche, Franzoesische Und Schweizerische Recht

Häftad Tyska, 2003-04-01
809
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Art. 3 der Verordnung (EG) Nr. 1103/97 des Rates vom 17. Juni 1997 schreibt fur die Einfuhrung des Euro die Vertragskontinuitat fest. Die Arbeit kommt zu dem Ergebnis, dass es sich bei der Vorschrift um Europaisches Privatrecht handelt. Ihre Anwendbarkeit nach den Regeln des Internationalen Privatrechts unterliegt dem Schuldstatut. Hinsichtlich des Grundsatzes der Vertragskontinuitat bei Wahrungsanderungen handelt es sich um eine Narrative Norm. Daneben schliesst die Vorschrift die Durchbrechung des Grundsatzes aus, insoweit hat sie rechtsetzende Wirkung. Hierauf aufbauend stellt die Arbeit nacheheliche Unterhaltsvertrage nach deutschem, franzoesischem und schweizerischem Recht vergleichend dar. Die Untersuchung verschiedener Fallbeispiele hat zum Ergebnis, dass die Einfuhrung des Euro bestehende nacheheliche Unterhaltsvertrage in den drei Rechtsordnungen unberuhrt lasst. Aussenwertverluste dagegen koennen zu Anpassungen fuhren.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Euro-Einfuhrung Und Ipr Unter Besonderer Berucksichtigung Nachehelicher Unterhaltsvertrage
  2. +
  3. Nachehelicher Unterhalt

De som köpt den här boken har ofta också köpt Nachehelicher Unterhalt av Carolina Riveros Ferrada (häftad).

Köp båda 2 för 1468 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Der Autor: Jan Wilhelm Ritter absolvierte nach einer Banklehre das Studium der Rechtswissenschaften an der Universitat Heidelberg. Nach dem Ende des Referendariats im Fruhjahr 1999 war der Autor bis Fruhjahr 2001 wissenschaftliche Hilfskraft der Juristischen Fakultat der Universitat Heidelberg. Seither arbeitet er als Rechtsanwalt einer uberregionalen Anwaltskanzlei auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts.