Hirn Und Hormone (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
248
Utgivningsdatum
2003-11-01
Förlag
Peter Lang AG
Illustrationer
Illustrations, unspecified
Antal komponenter
1
ISBN
9783631518830
Hirn Und Hormone (häftad)

Hirn Und Hormone

Gonadale Hormone Bei Psychotischen Stoerungen

Häftad Tyska, 2003-11-01
709
  • Skickas inom 3-6 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Die Oestrogenhypothese der Schizophrenien postuliert eine Schutzwirkung von Oestrogenen bei psychotischen Erkrankungen. Sie kann verschiedene Beobachtungen erklaren, ist aber nicht unumstritten. In dieser Arbeit werden ein umfassender UEberblick uber die Forschungsergebnisse gegeben und vorhandene eigene Untersuchungen vorgestellt. Diese berucksichtigen Hormonspiegel wahrend akuter psychotischer Erkrankungen ebenso wie im Verlauf und beleuchten einen moeglichen Einfluss der Medikation und der Belastung durch die psychiatrische Aufnahme. Einige Fallbeispiele eines therapeutischen Einsatzes von Oestrogenen werden beschrieben. Schliesslich werden Studien zu kognitiven Prozessen bei psychotischen Stoerungen dargelegt und in Bezug zur Oestrogen-Hypothese gestellt. Das Buch wird abgeschlossen mit einer umfassenden Bibliographie zum Thema.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Hirn Und Hormone
  2. +
  3. Handbuch Der Stimm- Und Sprachheilkunde

De som köpt den här boken har ofta också köpt Handbuch Der Stimm- Und Sprachheilkunde av Gottfried E Arnold, Richard Luchsinger (häftad).

Köp båda 2 för 1888 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Thomas Huber

  • Structural Proteomics

    Bostjan Kobe, Mitchell Guss, Thomas Huber

    The objective of this volume is to provide readers with a current view of all aspects of the 'pipeline' that takes protein targets to structures and how these have been optimised. This volume includes chapters describing, in-depth, the individual ...

Övrig information

Der Autor: Thomas J. Huber hat an der Medizinischen Hochschule Hannover Humanmedizin und an der Universitat Hannover Germanistik und Philosophie studiert. Nach Abschluss des Medizinstudiums war er in der Abteilung Endokrinologie der MHH beschaftigt und wechselte nachfolgend nach England und in das Fachgebiet Psychiatrie. Seit 1997 arbeitet der Autor wieder an der MHH, wo er in der Abteilung Klinische Psychiatrie und Psychotherapie als Oberarzt tatig ist.