Die Sportethische Und Strafrechtliche Bedeutung Des Dopings (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
292
Utgivningsdatum
2005-09-01
Förlag
Peter Lang AG
Antal komponenter
1
ISBN
9783631539385
Die Sportethische Und Strafrechtliche Bedeutung Des Dopings (häftad)

Die Sportethische Und Strafrechtliche Bedeutung Des Dopings

Stoerung Des Wirtschaftlichen Wettbewerbs Und Vermoegensrelevanz

Häftad Tyska, 2005-09-01
869
  • Skickas inom 3-6 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Der Umgang mit Doping ist heute eine der grossen Herausforderungen fur den Leistungssport. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht zunachst die Frage, ob das von der Sportethik verurteilte Doping zugleich ein strafrechtlich relevantes Verhalten darstellt. Ausgehend von der fortschreitenden Kommerzialisierung des Leistungssports liegt das Forschungsinteresse insbesondere bei den Schutzgutern des wirtschaftlichen Wettbewerbs und des Vermoegens; der Aspekt des Gesundheitsschutzes bleibt dabei weitgehend ausgeblendet. Die gegenwartig weitgehend auf den Schultern der Sportverbande ruhende Verfolgung von Doping kann den Schutz dieser Rechtsguter nur unzureichend gewahrleisten. Da die Vereinsfreiheit (Art. 9 I GG) einem staatlichen Eingriff insoweit nicht entgegensteht, ist ein strafrechtlicher Schutz von Vermoegen und Wettbewerb bereits gegenuber abstrakten Gefahrdungen durch Doping moeglich und sinnvoll. Auf dieser Grundlage werden abschliessend Leitlinien eines Dopingtatbestandes entwickelt.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Die Sportethische Und Strafrechtliche Bedeutung Des Dopings
  2. +
  3. Verbraucherleitbilder Und Verbraucherbegriff Im Deutschen Und Europaeischen Privatrecht

De som köpt den här boken har ofta också köpt Verbraucherleitbilder Und Verbraucherbegriff Im... av Kai-Udo Wiedenmann (häftad).

Köp båda 2 för 1828 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av författarna

Övrig information

Die Autorin: Gundula Momsen-Pflanz wurde 1976 in Marburg an der Lahn geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften und Sprecherziehung in Goettingen und Coimbra (Portugal). Das Erste Staatsexamen legte sie 2002 ab, im Jahr 2003 absolvierte sie eine Zertifikatsprufung Rhetorik in den Bereichen Freie Rede, Argumentation, Gesprachsfuhrung und Theorie der Sprechkunst. Ausbildungsbegleitend war die Autorin zunachst am Institut fur Rechtsmedizin der Universitat Goettingen und spater am Lehrstuhl fur Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsvergleichung von Prof. Dr. Maiwald beschaftigt. Seit 2003 absolviert sie den juristischen Vorbereitungsdienst in Bremen. 2005 erfolgte die Promotion an der Universitat Goettingen.