Carl Orffs Antikendramen Und Die Hoelderlin-Rezeption Im Deutschland Der Nachkriegszeit (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
268
Utgivningsdatum
2006-09-01
Förlag
Peter Lang AG
Illustratör/Fotograf
zahlreiche Notenbsp
Illustrationer
Illustrations, unspecified
Antal komponenter
1
ISBN
9783631551431
Carl Orffs Antikendramen Und Die Hoelderlin-Rezeption Im Deutschland Der Nachkriegszeit (häftad)

Carl Orffs Antikendramen Und Die Hoelderlin-Rezeption Im Deutschland Der Nachkriegszeit

Häftad Tyska, 2006-09-01
799
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Die Urauffuhrungen der drei Antikendramen von Carl Orff - Antigonae (Salzburg 1949) und Oedipus der Tyrann (Stuttgart 1959) in der UEbertragung Hoelderlins sowie Prometheus im altgriechischen Original des Aischylos (Stuttgart 1968) - stellten zentrale Ereignisse des bundesrepublikanischen Musiktheaters dar. Um Orffs Tragoedienvertonungen in den Kontext der deutschen Theatergeschichte einordnen zu koennen und zu einem Verstandnis der geistesgeschichtlichen Hintergrunde seiner Antikerezeption zu gelangen, wurde die Frage nach dem intellektuellen Umfeld des Komponisten in den Mittelpunkt gestellt. Die Auswertung einer Vielzahl bisher unbekannter, hier erstmals veroeffentlichter Dokumente, die im Munchner Orff-Zentrum aufbewahrt werden, wirft Licht auf die mannigfaltigen Beziehungen, die den Komponisten mit dem Philosophen Martin Heidegger, dem Altphilologen Wolfgang Schadewaldt, dem Musikwissenschaftler Thrasybulos Georgiades sowie den Regisseuren Wieland Wagner, Gustav Rudolf Sellner und Gunther Rennert verbanden.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Carl Orffs Antikendramen Und Die Hoelderlin-Rezeption Im Deutschland Der Nachkriegszeit
  2. +
  3. Friedrich Hoelderlin ALS Uebersetzer Lucans

De som köpt den här boken har ofta också köpt Friedrich Hoelderlin ALS Uebersetzer Lucans av Annekatrin Pusch (häftad).

Köp båda 2 för 1438 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Der Autor: Pietro Massa, geboren 1973 in Mailand, studierte Klavier, Komposition und Klassische Philologie mit Schwerpunkt Grazistik. Nach erfolgtem Hochschulabschluss in den drei Fachern setzte er ab 1999 seine Studien in Deutschland fort und promovierte 2005 an der Freien Universitat Berlin im Fach Musikwissenschaft. Neben der akademischen Laufbahn ist Pietro Massa weltweit als Konzertpianist tatig.