Aktionarsschadigende Pflichtverletzungen (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
340
Utgivningsdatum
2007-05-01
Förlag
Peter Lang AG
Antal komponenter
1
ISBN
9783631566176
Aktionarsschadigende Pflichtverletzungen (häftad)

Aktionarsschadigende Pflichtverletzungen

Ein Beitrag Zur Verantwortlichkeit Des Vorstands Der Aktiengesellschaft

Häftad Tyska, 2007-05-01
679
Tillfälligt slut – klicka "Bevaka" för att få ett mejl så fort boken går att köpa igen.
Das Thema des Buches ist die Haftung der Leitungsmitglieder der Aktiengesellschaft gegenuber den Aktionaren. Die Studie zeigt zunachst unter Beschreibung des bestehenden Haftungssystems im Binnenrecht der AG, dass nach derzeitigem Verstandnis eine Schutzlucke zu Lasten der Anteilseigner besteht. Beispiele finden sich etwa im Bereich der Vereitelung von UEbernahmeversuchen oder des ungerechtfertigten Bezugsrechtsausschlusses bei Ausubung eines genehmigten Kapitals. Diese Falle lassen sich gemeinsam als aktionarsschadigende Pflichtverletzungen beschreiben, bei denen insbesondere der Vorstand eine Pflichtverletzung gegenuber der Gesellschaft begeht, die Folge der Pflichtverletzung aber ausschliesslich eine Schadigung des Aktionars und nicht der AG ist. Die Untersuchung verfolgt mehrere Ansatze zur Schliessung dieser Lucke und zeigt, dass bereits nach geltendem Recht der Aktiengesellschaft in diesen Fallen ein Ersatzanspruch des Aktionars aus 280 Abs. 1, 311 Abs. 3 BGB unter dem Gesichtspunkt der Dritthaftung besteht.
Visa hela texten

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Der Autor: Menso F. Engelmann, geboren 1978 in Bad Segeberg, studierte von 1999 bis 2004 Rechtswissenschaften an der Freien Universitat Berlin. 2004 legte er in Berlin das Erste juristische Staatsexamen ab. Es folgte die Promotion an der Humboldt-Universitat zu Berlin im Jahr 2006 neben der Tatigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer international vertretenen Kanzlei. Seit 2005 ist der Autor Rechtsreferendar beim Kammergericht Berlin.