Die Repersonalisierung Des Rechtskonflikts (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
376
Utgivningsdatum
2008-05-01
Förlag
Peter Lang AG
Antal komponenter
1
ISBN
9783631568538

Du kanske gillar

Die Repersonalisierung Des Rechtskonflikts (häftad)

Die Repersonalisierung Des Rechtskonflikts

Zum Gegenwartigen Verhaltnis Von Straf- Und Zivilrecht- Zugleich Eine Analyse Von Exemplary (Punitive) Damages

Häftad Tyska, 2008-05-01
909
  • Skickas inom 3-6 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Im zivilrechtlichen wie im strafrechtlichen Bereich vollzieht sich eine Repersonalisierung und Resubjektivierung des Rechtskonflikts. Das deutsche Schadensersatzrecht richtet den Blick verstarkt auf den "Tater" und operiert unter Durchbrechung des Ausgleichsprinzips in den verschiedensten Bereichen mit poenal-vergeltenden und praventiven Wertungen bei Begrundung und Ausgestaltung von Schadensersatzanspruchen. Im Strafrecht wiederum ruckt zunehmend das "Opfer" in den Fokus und der Ausgleich zwischen Tater und Opfer wird immer starker als Zielsetzung definiert. Die Arbeit verknupft zum ersten Mal diese beiden hochaktuellen Entwicklungslinien und ihre Wechselwirkungen und problematisiert die Entwicklung auch in verfassungsrechtlicher Hinsicht. Zugleich wird in diesem Zusammenhang eine genaue Analyse von "punitive/exemplary damages" in den einzelnen Landern des common law vorgenommen und die nicht erst seit dem 66. Deutschen Juristentag diskutierte Implementierung eines Strafschadensersatzes ins deutsche Recht eingehend eroertert.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Die Repersonalisierung Des Rechtskonflikts
  2. +
  3. Besitzverbot Und Eigentumsschutz: Eine Untersuchung Zur Reichweite Der Garantie Des Eigentums an 'verbotenen' Sachen in Straf- Und Zivilrechtsdogmatis

De som köpt den här boken har ofta också köpt Besitzverbot Und Eigentumsschutz: Eine Untersuc... av Soren Lichtenthaler (inbunden).

Köp båda 2 för 1918 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Der Autor: Wanja Andreas Welke, geboren 1971, absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main und Genf. Nach einem einjahrigen Studienaufenthalt 2000/2001 an der University of Western Australia erwarb er den Master of Criminal Justice. Seit November 2003 ist der Autor als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main tatig.