Die Geringfuegigkeitsvorschriften ALS Teil Der Problematik Der Kollision Zwischen Primaeren Und Sekundaeren Prinzipien Des Rechts (inbunden)
Format
Inbunden (Hardback)
Språk
Tyska
Antal sidor
270
Utgivningsdatum
2012-07-03
Förlag
Peter Lang AG
Antal komponenter
1
ISBN
9783631633526
Die Geringfuegigkeitsvorschriften ALS Teil Der Problematik Der Kollision Zwischen Primaeren Und Sekundaeren Prinzipien Des Rechts (inbunden)

Die Geringfuegigkeitsvorschriften ALS Teil Der Problematik Der Kollision Zwischen Primaeren Und Sekundaeren Prinzipien Des Rechts

Inbunden Tyska, 2012-07-03
689
  • Skickas inom 3-6 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Finns även som
Visa alla 1 format & utgåvor
Das Ziel dieser Arbeit ist die Betrachtung der Problematik der Geringfugigkeitsvorschriften der StPO aus der Perspektive der Kollision zwischen primaren und sekundaren Prinzipien der Rechtsordnung. Die Frage, ob diese Vorschriften im Rahmen des Rechtssystems einen Platz haben bzw. ob sie angewandt werden koennen, fuhrt zwangslaufig auf das grundlegende Problem der Hierarchisierung und Kollision der Prinzipien der Rechtsordnung zuruck. Die Betrachtung der Geringfugigkeitsvorschriften der StPO aus der rechtsdogmatisch-rechtssystematischen Perspektive der Kollision der Prinzipien des Rechts verdeutlicht die Tatsache, dass sie im Rahmen des positiven, strafprozeduralen Systems nur ausnahmsweise angewandt werden sollen.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Die Geringfuegigkeitsvorschriften ALS Teil Der Problematik Der Kollision Zwischen Primaeren Und Sekundaeren Prinzipien Des Rechts
  2. +
  3. Der Begehungszusammenhang Der Verbrechen Gegen Die Menschlichkeit

De som köpt den här boken har ofta också köpt Der Begehungszusammenhang Der Verbrechen Gegen ... av Stefan Kirsch, Ulfrid Neumann (inbunden).

Köp båda 2 för 1368 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Konstantinos Diakonis wurde 1978 auf der griechischen Insel Rhodos geboren. Von 1997 bis 2002 studierte er Jura an der Demokriteion Universitat Thrakien, wo er anschliessend auch sein Masterstudium absolvierte. 2006 wurde er an der Universitat Frankfurt am Main als Doktorand angenommen. Seine Promotion hat er Ende 2011 erfolgreich abgeschlossen.