Orient im Okzident - Okzident im Orient (inbunden)
Format
Inbunden (Hardback)
Språk
Engelska
Antal sidor
340
Utgivningsdatum
2015-03-29
Förlag
Peter Lang AG
Medarbetare
Hess-Lüttich, Ernst W. B. (ed.), Takahashi, Yoshito (ed.)
Illustrationer
Black & white illustrations
Dimensioner
215 x 155 x 25 mm
Vikt
535 g
Antal komponenter
1
Komponenter
HC runder Rücken kaschiert
ISBN
9783631657669

Orient im Okzident - Okzident im Orient

West-oestliche Begegnungen in Sprache und Kultur, Literatur und Wissenschaft

Inbunden,  Engelska, 2015-03-29
1050
  • Skickas från oss inom 7-10 vardagar.
  • Fri frakt över 249 kr för privatkunder i Sverige.
Die programmatische Gegenuberstellung von Orient und Okzident spielt seit der "Entdeckung des Ostens" im 17. und 18. Jahrhundert in der Ideengeschichte Europas eine grosse Rolle. Der Band sucht Erscheinungsformen der "Reprasentation" von Orient und Okzident, wie sie sich in Sprache, Literatur, Medien, Technik und Umwelt aussern, aus mehreren Perspektiven xenologisch zu erschliessen. Er vereint Ansatze zur philosophischen Grundlegung interkultureller Ost-West-Forschung sowie der kultur- und literarhistorischen Aufarbeitung wechselseitig fruchtbarer Inspiration, z. B. in der Weimarer Klassik, im Einfluss "oestlichen" Denkens auf die Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, aber auch in der Garten- und Landschaftsarchitektur sowie der Wissenschaftskommunikation im Zeichen neuer oekologischer Herausforderungen.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Orient im Okzident - Okzident im Orient
  2. +
  3. KulturRaum

De som köpt den här boken har ofta också köpt KulturRaum av Ernest W B Hess-Lttich, Pornsan Watanangura, E W B Hess-Lttich (häftad).

Köp båda 2 för 2119 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Ernest W. B. Hess-Luttich ist Ordinarius fur Germanistik (Sprach- und Literaturwissenschaft) an der Universitat Bern (Schweiz) und Extraordinarius an der University of Stellenbosch (Sudafrika). Seine Forschungsschwerpunkte liegen vor allem im Bereich der Dialog- und Diskursforschung sowie der Text- und Kommunikationswissenschaft. Er hat bislang ca. 60 Bucher geschrieben oder herausgegeben und ca. 350 Aufsatze publiziert. Er war u.a. Prasident der Deutschen Gesellschaft fur Semiotik (DGS) sowie Vizeprasident der deutschen Gesellschaft fur Angewandte Linguistik (GAL) und der International Association of Dialogue Analysis (IADA); derzeit ist er Prasident der internationalen Gesellschaft fur interkulturelle Germanistik (GiG), zudem Mitglied diverser Herausgebergremien und wissenschaftlicher Beirate internationaler Zeitschriften und Buchreihen sowie der OEsterreichischen Akademie der Wissenschaften (OEAW) und Ehrenmitglied der Gesellschaft ungarischer Germanisten (GuG). Als Gastprofessor lehrte er an renommierten Universitaten auf allen Kontinenten. Yoshito Takahashi studierte Germanistik und war Assistent an der Keio-Universitat in Tokyo, wo er von 1976 bis 2009 als Professor fur Germanistik Deutsche Literaturwissenschaft lehrte. Als Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung arbeitete er von 1986 bis 1988 in Dusseldorf und Koeln. Er war Hauptherausgeber der Zeitschrift Neue Beitrage zur Germanistik (bei iudicium), diente im Vorstand der Goethe-Gesellschaft in Weimar sowie der internationalen Gesellschaft fur interkulturelle Germanistik (GiG). Seit 2009 ist er Professor emeritus an der Universitat Kyoto, Gastprofessor an der Ritsumeikan-Universitat in Kyoto und Professor an der St. Agnes' Universitat in Kyoto. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in Goethes Naturwissenschaft, in Grimms Marchen und in der gnostischen Tradition im deutschen Idealismus. Bisher hat er 38 Bucher geschrieben oder herausgegeben und 110 Aufsatze veroeffentlicht.

Innehållsförteckning

Inhalt: Ernest W.B. Hess-Lttich: Orient im Okzident, Okzident im Orient. Ein Kurzbericht zur GiG-Tagung 2012 in Kyto - Elmar Holenstein: Othering: Gegen die Reduktion von Anderen auf ihre Andersheit - Salvatore Giammusso: Gelassenheit. ber die interkulturelle Phnomenologie der Subjektivitt bei O. F. Bollnow - Shoji Muramoto: Das Westliche im mittelalterlichen japanischen Zen-Buddhismus: Mus Soseki (1275-1351) - Beatrice Hller: Die illuminierte Handrolle erzhlung des himmelsprinzen (1448) und eine Glasmalerei der psyche-galerie (1542-1544). Interdisziplinre berlegungen zu Anstzen kulturkontrastiver Analyse - Hebatallah Fathy: Orient im Okzident und Okzident im Orient: Die Reisebeschreibungen von Adam Olearius vermehrte newe beschreibung der muscowitischen und persischen reyse (1656) und Rifaa al-Tahtawi ein muslim entdeckt europa (1834) - Meral Ozan: Die Wiener Reise (1665) des osmanischen Diplomaten Evliya elebi. Fremdbild und Kulturkontakt im Reisebuch seyahatname - Turgut Gmolu: Sprachknaben: Die Schulen der dragomanen - Mittler zwischen Orient und Okzident - Yoshito Takahashi: Goethes Idee des Reinen und das zenbuddhistische Nichts - Norbert Mecklenburg: Goethes letzter, fernster, nchster Orient - Yeon-Soo Kim: Goethe im fernen Orient - der Fall Korea: ber das koreanische Phnomen eines Goethe-Booms zur Zeit der japanischen Herrschaft - Arne Klawitter: Das Reizende und das Mannigfaltige: Die Konzeption der chinesischen Grten bei William Chambers und Ludwig August Unzer - Kyoko Tsuchiya: Das Feuer des Prometheus und E.T.A. Hoffmanns Erzhlung der sandmann - Zehra pirolu: Verfremdung des Orients - Orientalisierung der Verfremdung. Brecht-Rezeption in der Trkei - Anja Katharina Seiler: Verkrperungen des Orients im weiblichen wort: Raum- und Krper(de-)konstruktionen bei Ida Hahn-Hahn, Isabelle Eberhardt und Annemarie Schwarzenbach - Pornsan Watanangura: Orient im Okzident - Zur Rezeption des Buddhismus in der deutschen Literatur und Musik der Frhmoderne - Ayumi Matsuyama: Kiyoyasu Maruis Theorie der Melancholie: Die Rezeption der psychoanalytischen Theorie in der japanischen Psychiatrie - Berbeli Wanning: Klima-Katastrophen: Weshalb Klimawandel (k)ein Thema fr die Romanliteratur ist - Ernest W.B. Hess-Lttich: Kyto und keine Konsequenzen? Energetischer Stadtumbau in Berlin nach der Katastrophe von Fukushima: eine Aufgabe ffentlicher Kommunikation - Riham Tahoun: Begegnungen zwischen Orient und Okzident - Inaam Kachachis die amerikanische enkelin (2008) und Mariam Khsel-Hussainis gott im reiskorn (2010).