Die Kritik am Klientenbankett bei Juvenal und Martial (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
60
Utgivningsdatum
2007-07-01
Upplaga
1
Förlag
Grin Verlag
Illustrationer
Illustrations, black and white
Dimensioner
210 x 148 x 4 mm
Vikt
91 g
Antal komponenter
1
Komponenter
Paperback
ISBN
9783638660259
Die Kritik am Klientenbankett bei Juvenal und Martial (häftad)

Die Kritik am Klientenbankett bei Juvenal und Martial

Häftad Tyska, 2007-07-01
169
  • Skickas inom 10-15 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Hausarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte - Frühgeschichte, Antike, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 17 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit hat die Kritik am Klientenbankett zum Thema. Da eine Vielzahl von antiken Autoren sich mit dem Thema des Banketts auseinandergesetzt hat, erscheint es sinnvoll, sich auf zwei Autoren zu konzentrieren, um deren Werk genauer auf die Kritik am Klientenbankett hin zu untersuchen. Die Wahl ist hierbei auf die beiden römischen Autoren Juvenal (58 bis 138 n.Chr.) und Martial (38/41 bis 102/103 n. Chr. ) gefallen, also auf zwei Autoren der Kaiserzeit. Bei dem Autor Juvenal, der vor allem durch seine Satiren berühmt geworden ist, soll die fünfte Satire im Mittelpunkt der Betrachtung stehen, weil sie sehr anschaulich, wenn auch sicherlich überspitzt, ein Klientenbankett darstellt.. Die Kritik am Klientenbankett bei Martial wird an Hand seines Hauptwerkes, der Epigramme, betrachtet werden. Die Arbeit ist so aufgebaut, dass im zweiten Teil zuerst einmal der Ursprung des Klientenwesens angesprochen werden soll, um dann auf die Rechte und Pflichten von Klient und Patron einzugehen. In Teil drei wird dann Juvenals Kritik am Klientenbankett Gegenstand der Betrachtung sein, indem nach einer kurzen Betrachtung der Darstellung des Klienten bei Juvenal auf dessen fünfte Satire eingegangen werden soll. Wie Juvenals Zeitgenosse Martial das Klientenbankett betrachtet und kritisiert hat, wird Thema des vierten Teils der Arbeit sein, wobei hierbei eine Unterscheidung in die Kritik am Klienten und die Kritik am Patron vorgenommen wird.In der abschließenden Zusammenfassung sollen schließlich noch einmal die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede in der Kritik bei Juvenal und Martial veranschaulicht werden.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Die Kritik am Klientenbankett bei Juvenal und Martial
  2. +
  3. Der echte und der unechte Juvenal

De som köpt den här boken har ofta också köpt Der echte und der unechte Juvenal av Otto Ribbeck (häftad).

Köp båda 2 för 458 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Christian Koch