Das XI. Buch der Confessiones von Aurelius Augustinus von Hippo - Was ist Zeit und warum kann der Mensch nicht einheitlich sein? (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
72
Utgivningsdatum
2009-04-16
Upplaga
1.
Förlag
Grin Publishing
Illustrationer
Illustrations, black and white
Dimensioner
210 x 148 x 4 mm
Vikt
104 g
Antal komponenter
1
Komponenter
Paperback
ISBN
9783640304844
Das XI. Buch der Confessiones von Aurelius Augustinus von Hippo - Was ist Zeit und warum kann der Mensch nicht einheitlich sein? (häftad)

Das XI. Buch der Confessiones von Aurelius Augustinus von Hippo - Was ist Zeit und warum kann der Mensch nicht einheitlich sein?

Eine Darstellung

Häftad Tyska, 2009-04-16
229
Skickas inom 10-15 vardagar.
Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universitt Jena (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Was ist Zeit, Sprache: Deutsch, Abstract: I. Einleitung

Der am 13. November 354 nach Christus in Thagaste geborene Philosoph und Kirchenvater Aurelius Augustinus von Hippo verfasste zwischen 397 und 400 nach Christus sein groes, in die Weltliteratur eingehendes und andere Philosophen, unter anderem Heidegger und Husserl, prgendes, Werk - die Confessiones. Die autobiografische Schrift, die als Darstellung der eigenen Bekehrung verstanden werden will, illustriert auf einzigartige Weise die Hinwendung eines Menschen zu Gott, in der Hoffnung das eigene Selbst zu finden.
Die Selbsterkenntnis spielt auch im XI. Buch der Confessiones eine entscheidende Rolle. Durch das Verfassen der Memoiren zu der Erkenntnis gelangt, dass man sich Selbst als je Anderer erscheint, setzt sich der Philosoph unter dem Titel Was ist Zeit" mit den Grnden des nicht-einheitlich-Sein-Knnens des Menschen auseinander. Augustinus wei um sich, als in der Zeit Lebendes und sieht sich in der Hinwendung zu Gott als etwas von ihm abstammendes Unvollkommenes, was ihn zu der Frage nach der Beziehung zwischen Gott und Mensch oder anders ausgedrckt Ewigkeit und Zeit veranlasst. Obgleich die gttliche Dimension der Ewigkeit verschieden von der menschlichen Dimension der Zeit ist, muss es dennoch, so Augustinus, etwas geben, das die beiden Sphren aneinander bindet, weil der Mensch als ein Geschpf des ewigen Gottes nicht grundverschieden von diesem sein kann.
Das Verhltnis von Ewigkeit und Zeit zieht sich durch den ganzen Zeittraktat der Bekenntnisse. Die Abhandlung des Sachverhalts wird aber an zahlreichen Stellen unterbrochen, sodass zu Beginn der Betrachtung ein detaillierter Aufriss des gesamten XI. Buches helfen soll, den Gedankengang Augustins zu entwirren. Im Anschluss daran ist zu klren,
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Das XI. Buch der Confessiones von Aurelius Augustinus von Hippo - Was ist Zeit und warum kann der Mensch nicht einheitlich sein?
  2. +
  3. Die Fruhe Bildung Und Erziehung Des Heiligen Augustinus Anhand Der Confessiones

De som köpt den här boken har ofta också köpt Die Fruhe Bildung Und Erziehung Des Heiligen Au... av Caroline Hauke (häftad).

Köp båda 2 för 488 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Susanne Zozmann

  • Die Vorsokratiker

    Susanne Zozmann

    Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universitt Jena (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Die Vorsokratiker, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wurzeln des Empedokles...

  • Die Grenzen der Jugendgerichtshilfe - Das Dilemma zwischen Erziehung und Strafe

    Susanne Zozmann

    Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pdagogik - Pdagogische Soziologie, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universitt Jena (Fakultt fr Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Adressaten/innen und Arbeitsfelder der sozialen Arbeit, Sprache: ...