Die Europaische Mittelmeerpolitik (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
28
Utgivningsdatum
2010-08-17
Upplaga
1.
Förlag
Grin Publishing
Illustrationer
Illustrations, color
Antal komponenter
1
Komponenter
Booklet
ISBN
9783640681815
Die Europaische Mittelmeerpolitik (häftad)

Die Europaische Mittelmeerpolitik

Auswirkungen auf den Demokratisierungsprozess von Jordanien

Häftad Tyska, 2010-08-17
179
Bokens leverantör håller tillfälligt stängt på grund av Coronapandemin. Klicka "Bevaka" för att få ett mejl när boken går att beställa igen.
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europische Union, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universitt Jena (Institut fr Politikwissenschaft), Veranstaltung: Die EU-Politik gegenber den sdlichen und stlichen Mittelmeeranrainern, Sprache: Deutsch, Abstract: "Indem wir unseren Nachbarn helfen, helfen wir uns selbst. Indem wir rund um die Union politisch investieren - von der Ukraine bis in den Kaukasus, vom Nahen Osten bis in den Maghreb, erzeugen wir Stabilitt und Wohlstand in un-seren Partnerstaaten und in Europa."

Dieses Zitat der EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner verdeutlicht wie eng die Europische Union an ihre Nachbarlnder gebunden ist. Es ist wichtig nicht nur die innereuropischen Interessen zu verfolgen, sondern auch fr ein stabiles Umfeld zu sorgen. Darum hat die EU ihre Beziehungen zu den Mittelmeeranrainern seit den 1990er Jahren intensiviert. Vom Barcelona Prozess (EMP) hin zur Europischen Nachbarschaftspolitik und der Union fr das Mittelmeer wurden neue Mitgliedslnder aufgenommen und verschiedene Schwerpunkte fr die Projekte gesetzt.
Diese Arbeit beschftigt sich mit den Auswirkungen der Mittelmeerpolitik auf Jordanien. Zwar nicht direkt am Mittelmeer gelegen, ist Jordanien aufgrund seiner geopolitischen Lage dennoch notwendig in die Bndnisse mit einbezogen zu werden. Die Arbeit untersucht, ob die Bemhungen hinsichtlich politischer und sozialer Reformen Frchte getragen haben.

Entwickelt sich das Reformverhalten im Sinne der EU-Jordanischen Abkommen hinsichtlich guter Regierungsfrderung, Demokratisierung , Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte? Und wer untersttzt diese Reformen berwiegend: der Knig oder die Bevlkerung?
Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, wird zunchst ein kurzer Abriss der verschiedenen Abkommen vorgenommen und die unterschiedlichen Motive eine Partnerschaft einzugehen geklrt. Im 3. Kapitel wird das Fallbeispiel Jordanien aufgefhrt. Hierbei werden erst ein
Visa hela texten

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Alina Weber

Bloggat om Die Europaische Mittelmeerpolitik