Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere auf evolutionsbiologischer Grundlage (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Engelska
Antal sidor
276
Utgivningsdatum
2012-05-19
Upplaga
Softcover reprint of the original 1st ed. 1978
Förlag
Springer-Verlag Berlin and Heidelberg GmbH & Co. K
Illustrationer
215 Illustrations, black and white; XVI, 276 S. 215 Abb.
Dimensioner
244 x 170 x 16 mm
Vikt
477 g
Antal komponenter
1
Komponenter
1 Paperback / softback
ISBN
9783642515699

Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere auf evolutionsbiologischer Grundlage

Band 1: Theoretische Grundlagen. Stammesgeschichte und Systematik unter Bercksichtigung der niederen Chordata

Häftad,  Engelska, 2012-05-19
868
  • Skickas från oss inom 7-10 vardagar.
  • Fri frakt över 249 kr för privatkunder i Sverige.
Alle Spezialdisziplinen der Biologie beruhen letzten Endes auf dem festen Fundament der Systematik und Morphologie. Kein Biologe arbeitet mit der "lebenden Masse" schlechthin. Studien- objekt sind stets bestimmte Organismen, also im Laufe der Erd- geschichte historisch gewordene Gestalten. Die Vielfalt und die nicht chaotische sondern graduell abgestufte Mannigfaltigkeit der Lebewesen stellt uns vor ein Problem, das der Erforschung in seiner eigenen Dimension bedarf. Eine wissenschaftliche Formen- kunde kann sich nicht auf das Beschreiben und Ordnen von Fak- ten beschranken. Sie erfordert eine Theorie, die der Verifizierung und Falsifizierung ausgesetzt werden muss und, wenn sie sich bewahrt, zum Verstandnis von Zusammenhangen fuhrt. Eine der- artige allgemeine Theorie, die auch fur die vergleichende Anato- mie grundlegend ist, liegt in der neuen synthetischen Evolutions- theorie vor. Moderne Vergleichende Anatomie ist dementspre- chend Evolutionsmorphologie. Das sprunghafte Anwachsen neuer Forschungsbereiche, aus- geloest durch neue Technologien und Methoden, hat zu einer im- mer starkeren Spezialisierung und Aufsplitterung wissenschaft- licher Tatigkeit gefuhrt. Das Aufkommen einer grossen Anzahl neuer Disziplinen hat zwar zeitweise das Interesse an morphologi- schen, phylogenetischen und taxonomischen Disziplinen beein- trachtigt, hat aber andererseits auch durch die Entwicklung neuer Theorien und Ideen die Moeglichkeiten der Vergleichenden Anato- mie wesentlich erweitert. So erwachsen die zahlreichen Ergebnisse in der Vergleichenden Anatomie der vergangenen 50 Jahre einer- seits aus neuen Entdeckungen und Funden, andererseits aber, und das nicht zum geringsten Teil, aus neuentwickelten Konzep- ten und Forschungsansatzen.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere auf evolutionsbiologischer Grundlage
  2. +
  3. Foundations for Health Promotion

De som köpt den här boken har ofta också köpt Foundations for Health Promotion av Jane Wills (häftad).

Köp båda 2 för 1259 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Innehållsförteckning

A. Einleitung.- I. Historische Einfhrung.- 1. Exkurs ber den Typusbegriff in der Morphologie.- 2. Darwin und die Morphologie seit 1859.- II. Homologie und Analogie.- III. Konvergenz und Parallelbildungen.- IV. Merkmalswertung, Methoden der Phylogenetik.- 1. Bedeutung der Verhaltensforschung (Ethologie) fr die Erforschung der Phylogenese.- 2. Karyologische Methoden (Chromosomenforschung).- 3. Biochemische und immunbiologische Methoden.- 4. Parasitologie und Phylogenese.- V. Ontogenie und Phylogenie.- Rudimentre Organe, Funktionswechsel, Pradaptation, Rekapitulationsregel, Fetalisation.- VI. Abschlieende Bemerkungen zur historischen Entwicklung der theoretischen Grundlagen.- VII. Die Bedeutung der Grenbeziehungen, Proportionen, Allometrie.- Perioden der Erdgeschichte.- Literatur.- B. bersicht ber Systematik und Stammesgeschichte der niederen Chordata.- I. Die Chordata und der Ursprung der Wirbeltiere.- II. Acrania.- III. Tunicata.- IV. Hemichordata.- V. Tentaculata und Pogonophora.- VI. Die stammesgeschichtlichen Beziehungen der Chordata zueinander und der Ursprung der Wirbeltiere.- Literatur.- C. Stammesgeschichte und Klassifikation der Vertebrata.- Vorbemerkungen.- I. Die niederen, wasserlebenden Craniota (Agnatha und Pisces).- 1. Agnatha (Cyclostomata).- a) Ostracodermata.- (1) Osteostraci (Cephalaspidae).- (2) Anaspida.- (3) Heterostraci (Pteraspidomorphi).- (4) Thelodonti.- b) Cyclostomata.- (1) Petromyzontida (Hyperoartia).- (2) Myxinoidea (Hyperotreta).- 2. Gnathostomata (Kiefermuler), Pisces (Fische).- a) Placodermi.- b) Chondrichthyes (Knorpelfische).- (1) Elasmobranchii (Selachii, Rajiformes).- (2) Holocephali.- c) Osteichthyes (Knochenfische).- (1) Actinopterygii (Chondrostei, Polypteriformes, Holostei, Teleostei).- (2) Crossopterygii (Quastenflosser).- (3) Dipnoi (Lungenfische).- Tetrapoda.- II. Die Herkunft der Landwirbeltiere und die stammesgeschichtliche Aufspaltung der Amphibia (Klasse 7, Amphibia, Lurche).- 1. Stegocephalia.- 2. Urodela.- 3. Gymnophiona.- 4. Anura (Salientia).- III. Stammesgeschichte und System der Reptilia (Klasse 8, Reptilia, Kriechtiere).- 1. Cotylosauria (Stammreptilien).- 2. Chelonia (Schildkrten).- 3. Lepidosauria.- a) Eosuchia.- b) Rhynchocephalia (Brckenechsen).- c) Squamata (Schuppenechsen).- (1) Lacertilia (Eidechsen).- (2) Amphisbaenia (Doppelschleichen).- (3) Ophidia (Serpentes, Schlangen).- 4. Archosauria.- a) Thecodontia.- b) Crocodylia.- c) Saurischia.- d) Ornithischia.- e) Pterosauria.- f) Mesosauria.- g) Ichthyopteygia.- 5. Euryapsida.- 6. Synapsida.- a) Pelycosauria.- b) Therapsida.- IV. Stammesgeschichte und System der Ayes (Klasse 9, Ayes, Vgel).- V. Stammesgeschichte und System der Mammalia (Klasse 10, Mammalia, Sugetiere).- 1. Prototheria.- 2. Allotheria ( Multituberculata).- 3. Theria.- a) Triconotheria.- (1) Triconodonta.- (2) Symmetrodonta.- b) Pantotheria (Trituberculata).- c) Metatheria.- Marsupialia (Beuteltiere).- d) Eutheria (Placentalia).- (1) Insectivora.- (2) Macroscelididae.- (3) Dermoptera.- (4) Chiroptera.- (5) Scandentia (Tupaiidae).- (6) Primates.- (7) Tillodontia.- (8) Taeniodonta.- (9) Lagomorpha.- (10) Rodentia (Simplicidentata).- (11) Cetacea (Wale).- (12) Carnivora (Raubtiere) (C. fissipedia, C. pinnipedia).- (13) Pholidota (Schuppentiere).- (14) Condylarthra.- (15) Litopterna.- (16) Notungulata.- (17) Astrapotheria.- (18) Tubulidentata (Erdferkel).- (19) Pantodonta.- (20) Dinocerata.- (21) Pyrotheria.- (22) Xenungulata.- (23) Desmostylia.- (24) Proboscidea (Elefanten).- (25) Embrithopoda.- (26) Hyracoidea (Schliefer).- (27) Sirenia (Seekhe).- Einige allgemeine Bemerkungen ber Huftiere.- (28) Perissodactyla, Mesaxonia (Unpaarhufer).- (29) Artiodactyla, Paraxonia (Paarhufer).- (30) Xenarthra (Zahnarme).- Literatur.- Tiernamenregister.