Das Lacheln und die Unmenschlichkeit in der philosophischen Anthropologie Helmuth Plessners (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
24
Utgivningsdatum
2014-09-05
Upplaga
Auflage.
Förlag
Grin Publishing
Illustrationer
Illustrations, color
Dimensioner
254 x 178 x 1 mm
Vikt
59 g
Antal komponenter
1
Komponenter
Booklet
ISBN
9783656734932
Das Lacheln und die Unmenschlichkeit in der philosophischen Anthropologie Helmuth Plessners (häftad)

Das Lacheln und die Unmenschlichkeit in der philosophischen Anthropologie Helmuth Plessners

Häftad Tyska, 2014-09-05
239
Skickas inom 10-15 vardagar.
Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, Note: 1,3, Universitt Koblenz-Landau (Institut fr Philosophie), Veranstaltung: Die anthropologische Konzeption Helmuth Plessners, Sprache: Deutsch, Abstract: Beschftigt man sich mit philosophischer Anthropologie, so ist ein Studium Helmuth Plessners nahezu unumgnglich. Er gilt als einer der Begrnder dieser Disziplin, bei der die Frage nach dem Menschen in den Vordergrund der Philosophie rckt. Die vorliegende Hausarbeit stellt Plessners Aufstze ber das Lcheln (1950) und die Unmenschlichkeit (1966) in den Fokus. Im jeweiligen Schlussteil dieser Kapitel werde ich darber hinaus Verbindungen zu den anthropologischen Grundgesetzen herstellen und das Lcheln sowie die Unmenschlichkeit darauf zurckfhren.
Doch dazu bedarf es zunchst einer Einfhrung in den von Plessner geprgten Begriff der exzentrischen Positionalitt des Menschen und der daraus resultierenden Unterscheidung des Menschlichen zum Nichtmenschlichen. Anschlieend werde ich die anthropologischen Grundgesetze der natrlichen Knstlichkeit, der vermittelten Unmittelbarkeit und des utopischen Standorts einzeln darstellen und analysieren.
Nachdem diese Begriffe klar geworden sind, widme ich mich in meinem ersten Hauptthema zunchst dem Lcheln. Durch die Fhigkeit zu Lcheln ist der Mensch dazu in der Lage, unterschiedlichste Stimmungen darzustellen und dennoch die Distanz zu sich und zum Ausdruck zu wahren. Bei der Beschreibung des Lchelns wird darber hinaus dessen Abhebung zu Reaktionen des Lachens und Weinens veranschaulicht. Danach werde ich die Gesichtspunkte des Lchelns auf die anthropologischen Grundgesetze zurckfhren.
In meinem zweiten Hauptthema werde ich den Begriff der Unmenschlichkeit darstellen und versuchen, ihm vom Wesen des Allzumenschlichen abzugrenzen. Durch unser Menschsein scheint es nmlich zunchst unmglich, humanes Handeln als unmenschlich" zu bezeichnen. Daher muss nach einer k
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Das Lacheln und die Unmenschlichkeit in der philosophischen Anthropologie Helmuth Plessners
  2. +
  3. Wunschkinder. Ein Schritt zur Unmenschlichkeit?

De som köpt den här boken har ofta också köpt Wunschkinder. Ein Schritt zur Unmenschlichkeit? av Joana Jung (häftad).

Köp båda 2 för 348 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »