Roman Ingardens Beitrag zur Erzahltheorie in Das literarische Kunstwerk (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
28
Utgivningsdatum
2015-03-12
Upplaga
1. Auflage.
Förlag
Grin Publishing
Illustrationer
Illustrations, black and white
Antal komponenter
1
Komponenter
Paperback
ISBN
9783656918127
Roman Ingardens Beitrag zur Erzahltheorie in Das literarische Kunstwerk (häftad)

Roman Ingardens Beitrag zur Erzahltheorie in Das literarische Kunstwerk

Häftad Tyska, 2015-03-12
179
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universitt Mainz (Deutsches Institut), Veranstaltung: Lektrebung zur sthetischen Theorie: Roman Ingarden, Sprache: Deutsch, Abstract: Roman Ingarden befasst sich 1931 in seiner Arbeit Das literarische Kunstwerk" hauptschlich mit der Frage, was das Wesen des literarischen Werks ausmacht. Dabei baut er im Laufe seiner Untersuchung ein Modell auf, das sich aus vier verschiedenen heterogenen Schichten zusammensetzt, die fr ein literarisches Werk ausschlaggebend sind:
1. die Schicht der Wortlaute; 2. die Schicht der Bedeutungseinheiten; 3. die Schicht der schematisierten Ansichten und der Ansichtskontinuen und -reihen und endlich 4. die Schicht der dargestellten Gegenstndlichkeiten.
Diese Schichten untersucht Ingarden im Detail und leistet insofern einen wesentlichen Beitrag zur Frage nach der Ontologie eines literarischen Kunstwerks. Fr die vorliegende Arbeit sollen vornehmlichdie Schicht der schematisierten Ansichten und vor allem die Schicht der dargestellten Gegenstndlichkeiten im Mittelpunkt stehen. Dies liegt darin begrndet, dass sich hierin wesentliche erzhltheoretische Gedankengnge wiederfinden. Befasst man sich mit der Erzhltheorie, so stehen vor allem die Leistungen der Literaturwissenschaftler Franz Karl Stanzel und Grard Genette im Mittelpunkt. So prgte Stanzel in Die typischen Erzhlsituationen im Roman" (1955) und spter in der Theorie des Erzhlens" (1979)wesentliche Begriffe wie auktoriale, personale und Ich-Erzhlsituation. Genette konnte vor allem durch seine weiterfhrenden Gedanken im Bereich der Erzhlperspektive fufassen und fhrte den Begriff der Fokalisierung 1972 bereits im Franzsischen und 1994 in der deutschen Fassung Die Erzhlung" ein.
Nun stellt sich die Frage, inwiefern Ingarden bereits 1931, mehr als zwanzig Jahre frher, wichtige Grundgedanken fr die Erzhltheorie uerte. Einen vielfach zitierten
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Roman Ingardens Beitrag zur Erzahltheorie in Das literarische Kunstwerk
  2. +
  3. Erzahltheorie in mediavistischer Perspektive

De som köpt den här boken har ofta också köpt Erzahltheorie in mediavistischer Perspektive av Armin Schulz (inbunden).

Köp båda 2 för 1828 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Bloggat om Roman Ingardens Beitrag zur Erzahltheorie...