Vorlesungen zur philosophischen Psychologie von Kunst. Band 5 (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
514
Utgivningsdatum
2013-11-01
Förlag
Books on Demand
Illustrationer
black & white illustrations
Dimensioner
210 x 148 x 29 mm
Vikt
667 g
Antal komponenter
1
Komponenter
Paperback
ISBN
9783732279883
Vorlesungen zur philosophischen Psychologie von Kunst. Band 5 (häftad)

Vorlesungen zur philosophischen Psychologie von Kunst. Band 5

Zur Physiognomik des Psychischen: Mimesis und Interpersonalitat

Häftad Tyska, 2013-11-01
439
  • Skickas inom 10-15 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Das vorliegende Buch dokumentiert einer Vorlesungsreihe aus dem Gebiet der philosophischen Psychologie, die an der Universitt Witten-Herdecke von Hinderk M. Emrich in den Jahren 1997 bis 1999 abgehalten wurden. Die Zentralthemen Physiognomik des Psychischen, Mimesis und Interpersonalitt" werden abgehandelt anhand philosophisch-psychologischer Konzepte, wie sie von Sren Kierkegaard, C.G. Jung und Ren Girard entwickelt wurden, wobei diese z.T. mit knstlerischen, z.T. mit tiefenpsychologischen Phnomenen in Verbindung gebracht werden.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Vorlesungen zur philosophischen Psychologie von Kunst. Band 5
  2. +
  3. Gottes Sein ALS Ereignis Sich Schenkender Liebe: Von Der Trinitarischen Ontologie Piero Codas Zur Trinitarischen Phanomenologie Der Intersubjektivitat

De som köpt den här boken har ofta också köpt Gottes Sein ALS Ereignis Sich Schenkender Liebe... av Eduard Prenga (häftad).

Köp båda 2 för 1188 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Hinderk M Emrich

Övrig information

Prof. em. Dr. med. Dr. phil. Hinderk M. Emrich, Hannover, Arzt und Professor fr Neurologie und Psychiatrie/Klinische Pharmakologie, Psychotherapeut, Psychoanalytiker; von 1992 bis 2008 Leiter der Klinik fr Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der Med. Hochschule Hannover. Lehrauftrag an der Deutschen Akademie fr Film und Fernsehen; Promotion in Philosophie 1999; Venia legendi fr Philosophie in der Universitt Hannover seit 2002
Wesentliche Forschungsgebiete: Psychopharmakologie, Wahrnehmungspsychologie und Systemtheorie von Psychosen, Synsthesie.
Zustzliche wissenschaftliche Interessen: analytische Philosophie des Geistes, Psychoanalyse nach C.G. Jung, Medientheorie, Tiefenpsychologie des Films.