Vaterfiktionen (häftad)
Format
Häftad (paperback)
Språk
Tyska
Antal sidor
290
Utgivningsdatum
2008-06-01
Förlag
Verlag Wilhelm Fink
Illustratör/Fotograf
3 Schwarz-Weiß-Abbildungen
Illustrationer
3 Schwarz-Weiß- Abbildungen
ISBN
9783770545865
Vaterfiktionen (häftad)

Vaterfiktionen

Empfindsamkeit und Patriarchat im Zeitalter der Aufklärung

Häftad Tyska, 2008-06-01
219
Skickas inom 3-6 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Mit der Hinrichtung von Ludwig XVI. hat die Französische Revolution, be-hauptet Balzac, zugleich alle Famili-enväter enthauptet. Bezeichnender-weise sind es aber gerade die Väter, die im Jahrhundert der Aufklärung zum Lieblingsthema eines bürgerlichen Literaturbetriebs werden. Wie konnte der bürgerliche Familien-vater den Vatermord, den die Republik am absolutistischen Königtum beging, so unbeschadet überstehen? Aus-gangspunkt der Studie ist die Frage, wie die väterliche Autorität innerhalb des autoritätskritischen Impetus der Aufklärung legitimierbar ist - ein Zeit-alter, das sich Mündigkeit und Eman-zipation und damit gerade die Befrei-ung von den väterlichen Vormündern auf die Fahnen geschrieben hatte. Insbesondere in der Empfindsamkeit rückt die Figur des Vaters ins Zentrum von Romanen und Theaterstücken, welche die patria potestas mit eben jenen ästhetischen Mitteln befestigen, mit denen sie diese gleichzeitig unter-minieren.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Vaterfiktionen
  2. +
  3. Der Landschaftsgarten als Gegenwelt

De som köpt den här boken har ofta också köpt Der Landschaftsgarten als Gegenwelt av Andrea Siegmund (häftad).

Köp båda 2 för 808 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Judith Frömmer

  • Italien im Heiligen Land

    Judith Frömmer

    Was treibt das Italien der Renaissance ins Heilige Land? Judith Frömmer untersucht, wie die Rede vom Kreuzzug, die letztlich von Niederlage und Verlust handelt, in der blühenden Kultur der italienischen Stadtstaaten für die verschie...

  • Texturen der Macht: 500 Jahre »Il Principe«

    Judith Frömmer

    Niccolò Machiavellis 'opuscolo de principatibus' sprengt den Rahmen eines jeden Werkbegriffs. 'Il Principe', der im berühmten Brief Machiavellis an Francesco Vettori vom 10. Dezember 1513 mit einem Satz die Bühne der Weltpolitik betritt, begründet...

Bloggat om Vaterfiktionen