Discours de la Methode (e-bok)
Format
E-bok
Filformat
PDF med Adobe-kryptering
Om Adobe-kryptering
PDF-böcker lämpar sig inte för läsning på små skärmar, t ex mobiler.
Nedladdning
Kan laddas ned under 24 månader, dock max 3 gånger.
Språk
Tyska
Utgivningsdatum
2011-05-01
Förlag
Felix Meiner Verlag
ISBN
9783787321728
Discours de la Methode (e-bok)

Discours de la Methode (e-bok)

E-bok (PDF - DRM), Tyska, 2011-05-01
Den här boken kan endast laddas ned av privatpersoner.
81
Den här boken kan endast laddas ned av privatpersoner.
Laddas ned direkt
Läs i vår app för iPhone, iPad och Android
Finns även som
Visa alla 1 format & utgåvor
Der 'Discours de la methode', 1637 anonym publiziert, gilt als das erste und wirkmachtigste Manifest des neuzeitlichen Rationalismus und wissenschaftlichen Methodenbewutseins. Beachtenswerter noch als die von Descartes angefhrten vier Regeln selbst, die er als die Grundregeln fr die methodische Erlangung wahrer Erkenntnis heraushebt, erscheint aus heutiger Sicht die autobiographische Perspektive, aus der heraus der Autor das breite Publikum dafr gewinnen will, ihm auf seinem Wege zu folgen, der ihn zu der Entdeckung einer universalen wissenschaftlichen Methode und von lediglich auf die autonome Vernunft gegrndeten metaphysischen Prinzipien aller Wissenschaften gefhrt habe. Die Neuausgabe bietet neben dem franzsischen Text und einer vllig neu erstellten deutschen bersetzung die erstmals ins Deutsche bersetzte frhe Traumerzhlung 'Olympica 'sowie den spten 'Brief an Picot', der 1647 der franzsischen Ausgabe der 'Principia philosophiae 'vorangestellt war - beide geben wichtige Zeugnisse der Selbsterluterung Descartes' ab. Mit der Einbeziehung dieser Supplemente spannt der Band einen Bogen von Descartes' frhesten Texten von 1619 ber den 'Discours 'von 1637 bis zu den 'Principes 'von 1647 und dokumentiert so die Stadien der Entwicklung seines Denkens. Die Einleitung des Herausgebers zielt auf den Nachvollzug und die Aufhellung, wie der programmatische Ansatz Descartes' "e;von auen"e; einzuschtzen ist, was die Entwicklung dieses Denkens "e;von innen"e; bestimmte - und was uns Descartes verschwieg.
Visa hela texten

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »