Dietmar Von Aist: Vielschichtige Poetik: Studien Zu Einer Literarhistorischen Und Forschungsgeschichtlichen Standortbestimmung (inbunden)
Fler böcker inom
Format
Inbunden (Trade Cloth)
Språk
Tyska
Antal sidor
300
Utgivningsdatum
2019-06-01
Förlag
Universitatsverlag Winter
Dimensioner
239 x 160 x 23 mm
Vikt
558 g
Antal komponenter
1
ISBN
9783825369873
Dietmar Von Aist: Vielschichtige Poetik: Studien Zu Einer Literarhistorischen Und Forschungsgeschichtlichen Standortbestimmung (inbunden)

Dietmar Von Aist: Vielschichtige Poetik: Studien Zu Einer Literarhistorischen Und Forschungsgeschichtlichen Standortbestimmung

Inbunden Tyska, 2019-06-01
609
  • Skickas inom 3-6 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Dietmar von Aist ist eine Herausforderung für die Minnesangforschung. Sein heterogenes Textkorpus ist innerhalb der sogenannten frühen Lyrik eines der umfangreichsten, die Autorschaft der Lieder dabei umstritten: Überlieferungslage, Editionsgeschichte und literarhistorische Annahmen werfen zahlreiche Fragen auf.

Die vorliegende Arbeit unterbreitet einen methodischen Vorschlag, mit diesem Befund und dem Paradigma der Autorschaft umzugehen. Im Mittelpunkt der Textanalysen steht dabei die Frage, inwiefern die Heterogenität der Dietmar-Lieder auf Lied- und Korpusebene als vielschichtige Poetik aufgefasst werden kann: Gezeigt wird, wie unterschiedliche formale und inhaltliche Merkmale poetisch ineinandergreifen und wie Legitimierung und Ästhetisierung von Liebe dabei Hand in Hand gehen.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Dietmar Von Aist: Vielschichtige Poetik: Studien Zu Einer Literarhistorischen Und Forschungsgeschichtlichen Standortbestimmung
  2. +
  3. Bilder Eines Deutschen Helden

De som köpt den här boken har ofta också köpt Bilder Eines Deutschen Helden av Sigrid Horstmann, Herbert Kraft (inbunden).

Köp båda 2 för 1058 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Simone Leidinger

  • Unorte

    Matthias Daumer, Annette Gerok-Reiter, Friedemann Kreuder, Simone Leidinger, Sarah Wendel

    Seit mehreren Jahren haben sich Raumtheorien als produktive Katalysatoren kulturwissenschaftlicher Untersuchungen bewiesen. Offen blieb dabei bisher, was die Negation des Raumlichen - ein 'Unort' - in kulturwissenschaftlichen Kontexten zu leisten ...