Reform autoritarer Herrschaft in Nordafrika (e-bok)
Format
E-bok
Filformat
PDF med Adobe-kryptering
Om Adobe-kryptering
PDF-böcker lämpar sig inte för läsning på små skärmar, t ex mobiler.
Nedladdning
Kan laddas ned under 24 månader, dock max 3 gånger.
Språk
Tyska
Utgivningsdatum
2007-11-09
Förlag
Deutscher Universitatsverlag
ISBN
9783835091658
Reform autoritarer Herrschaft in Nordafrika (e-bok)

Reform autoritarer Herrschaft in Nordafrika (e-bok)

Verfassungs- und Wahlrechtsreformen in Algerien, Tunesien und Marokko zwischen 1988 und 2004

E-bok (PDF - DRM), Tyska, 2007-11-09
499
Laddas ned direkt
Läs i vår app för iPhone, iPad och Android
Finns även som
Visa alla 1 format & utgåvor
Die vorliegende Schrift bildet die uberarbeitete und aktualisierte Version meiner Dissertation, die ich am 7. Juli 2004 an der Fakultat fur Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der R- recht-Karls-Universitat Heidelberg eingereicht habe. Die Studie markiert das Ende einer b- nahe zehnjahrigen Beschaftigung mit der politischen Entwicklung in den autoritaren Regimen im Nahen Osten und Nordafrika. Mein Forschungsprojekt ware ohne die umfassende Hilfe von verschiedener Seite nicht moglich gewesen. Besonderer Dank gebuhrt meinem Lehrer Dieter Nohlen. Meine Beschaftigung mit dem politischen Wandel in Nordafrika unter der gewahlten Fragestellung geht wesentlich auf seine Anregung zuruck. Die hervorragende D- kussionsatmosphare im Kolloquium am Institut fur Politische Wissenschaft der Universitat Heidelberg hat das Projekt zugleich entscheidend voran gebracht. Dank geht auch an meine Zweitgutachterin Sigrid Faath (DOI) fur ihre Bereitschaft, weite Teile der Arbeit mehrmals mit mir zu diskutieren. Ihre Schriften und unser regelmaiger Austausch haben mein heutiges Verstandnis von der Politik im Maghreb wesentlich mitgepragt. Die vorliegende Studie hat von verschiedener Seite grozugige Unterstutzung erfahren. Zu erwahnen ist an erster Stelle die Forderung durch das Hochschulsonderprogramm III des Auswartigen Amts und der Freien und Hansestadt Hamburg, in dessen Rahmen ich in den Jahren 1999-2000 am Deutschen Orient-Institut in Hamburg forschen konnte. Hier geht mein besonderer Dank an Udo Steinbach, Hanspeter Mattes, Kai Hafez und Silvia Bucke fur ihre umfassende und wohlwollende Unterstutzung. In den Jahren 2001-2002 wurde mein Projekt im Rahmen der Graduiertenforderung des Landes Baden-Wurttemberg gefordert.
Visa hela texten

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »