Das Todesmotiv im Drama von Stanislaw Przybyszewski. (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
258
Utgivningsdatum
2013-03-01
Förlag
Ibidem Press
Medarbetare
Ibler, Reinhard (red.)
Illustrationer
Illustrations, black and white
Dimensioner
210 x 148 x 14 mm
Vikt
313 g
Antal komponenter
1
Komponenter
25:B&W 5.83 x 8.27 in or 210 x 148 mm (A5) Perfect Bound on White w/Gloss Lam
ISBN
9783838204963

Du kanske gillar

Das Todesmotiv im Drama von Stanislaw Przybyszewski. (häftad)

Das Todesmotiv im Drama von Stanislaw Przybyszewski.

Häftad Tyska, 2013-03-01
469
  • Skickas inom 10-15 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Zu den bedeutendsten und konstantesten Motiven im literarischen Schaffen Stanisaw Przybyszewskis (1868-1927) und insbesondere in seiner Dramatik gehrt der Tod. Insofern ist es verwunderlich, dass dieses Motiv in der Forschung bislang nur am Rande Bercksichtigung fand. Adam Jarosz untersucht das Todesmotiv in Przybyszewskis Dramenschaffen in seinen verschiedenen strukturellen, semantischen und funktionalen Bezgen, wobei hierzu eine Auseinandersetzung mit der Symbol-Auffassung des Dichters, seiner Geschlechtsmetaphysik und seinem Todesverstndnis unabdingbar ist - unter Bercksichtigung der Natur-, Farben-, Pflanzen- und Dingsymbolik, symbolischer Gestalten und Zeichen sowie von Musik und Tanz.Die Analyse der Symbole ist von umso grerer Tragweite, als der Tod in Przybyszewskis Dramen nahezu ausschlielich in symbolischen Reprsentationen zum Vorschein kommt. Besonders augenfllig wird dies an dem wiederholt in Erscheinung tretenden Motiv des Parks, der entgegen seiner traditionellen literarischen Bedeutung bei Przybyszewski vorwiegend als eine Art bergangsraum fungiert. hnlich verhlt es sich mit dem Motiv des Teichs, der sich meist als eine geradezu berdimensionale Kraft erweist. Bemerkenswert ist auch die beinahe durchgngige Verwendung von symbolischen Gestalten wie auch von Katalysatorfiguren'. Freilich hat die symbolische Reprsentation des Motivs nicht zur Folge, dass der Tod in den Dramen Przybyszewskis in abgeschwchter' oder entschrfter' Form auftritt. Eine Sonderstellung nimmt letztlich das Element Wasser ein. All diese Fragen werden in den Kontext der europischen Moderne gestellt, innerhalb derer Przybyszewski eine ebenso herausragende wie spezifische Rolle einnimmt.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Das Todesmotiv im Drama von Stanislaw Przybyszewski.
  2. +
  3. Stanislaw Przybyszewski

De som köpt den här boken har ofta också köpt Stanislaw Przybyszewski av Stanislaw Przybyszewski, Adam Jarosz, Hanna Ratuszna (inbunden).

Köp båda 2 för 1088 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av författarna

Övrig information

Adam Jarosz, Jahrgang 1974, wurde in Bielsko-Biaa (Polen) geboren, Germanist (Schlesische Universitt, Katowice/Kattowitz), Slavist (Philipps-Universitt Marburg und Justus-Liebig-Universitt Gieen), Wissenschaftliche Mitarbeit und Promotion am Institut fr Slavistik (Gieen), Verffentlichungen zahlreicher Prosatexte, Lyrik und dramatischer Kurzformen sowie wissenschaftlicher Abhandlungen zur europischen Moderne (Przybyszewski, Maeterlinck, Rilke, Zapolska, Lemian) in Polnisch und Deutsch, bersetzer, Mitglied der Internationalen Rilke-Gesellschaft (Sierre), Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft (Frankfurt/M.).