Schreiben  ber den Holocaust. Zur literarischen Kommunikation in Marian Pankowskis Erz hlung Nie ma Zydowki (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
112
Utgivningsdatum
2014-05-01
Förlag
Ibidem Press
Medarbetare
Ibler, Reinhard (red.)
Illustrationer
Illustrations, black and white
Dimensioner
210 x 148 x 6 mm
Vikt
141 g
Antal komponenter
1
Komponenter
25:B&W 5.83 x 8.27 in or 210 x 148 mm (A5) Perfect Bound on White w/Gloss Lam
ISBN
9783838205878
Schreiben  ber den Holocaust. Zur literarischen Kommunikation in Marian Pankowskis Erz hlung Nie ma Zydowki (häftad)

Schreiben ber den Holocaust. Zur literarischen Kommunikation in Marian Pankowskis Erz hlung Nie ma Zydowki

Zur literarischen Kommunikation in Marian Pankowskis Erzählung 'Nie ma Zydowki'

Häftad Tyska, 2014-05-01
349
  • Skickas inom 5-8 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Der polnische Autor Marian Pankowski (1919-2011) und sein literarischer Beitrag zum Holocaust-Diskurs sind der deutschsprachigen ffentlichkeit bislang leider nur wenig bekannt. Mit ihrer vorliegenden Studie leistet Iris Bauer einen Beitrag dazu, dass Pankowski auch hier strkere Beachtung zuteilwird.

Bei Pankowski berzeugt insbesondere sein Umgang mit der Geschichte, mit seiner persnlichen Erfahrung und wie sie in seinen Erzhlungen durch den Weitblick der Reflexion, das Einbeziehen der Marginalitt sowie eine Sprache ber den Holocaust, die jede und jeden anspricht, literarisiert wird. Seine Erzhlung Nie ma Zydwki kann als Quintessenz seiner Auseinandersetzung mit dem Holocaust gelesen und als neue Etappe fr die kontroverse Aufarbeitung des Schreibens ber den Holocaust betrachtet werden. Zudem besticht der Text durch seine Aktualitt im Hier und Jetzt unserer Gegenwart, sodass wir es mit einem Text zu tun haben, der auch ein junges Publikum anspricht, also diejenigen Leser_innen, die erst heute mit dem Holocaust konfrontiert werden.

Iris Bauer rckt den Umgang Pankowskis mit der Geschichte des Holocaust und seine besonderen literarischen Strategien, sein enttabuisierendes Schreiben in den Fokus. Durch die Verknpfung verschiedener Anstze innerhalb der literarischen Kommunikation gelingt es Bauer herauszuarbeiten, wie Nie ma Zydwki an Kommunikationen anknpft, Kommunikation reflektiert und Gebrauch von ihr macht.

Die Studie erleichtert den Zugang zur komplexen Erzhlweise Pankowskis und bettet diese in den aktuellen Diskurs ber Holocaust-Literatur, ihre Grenzen und Herausforderungen ein.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Schreiben  ber den Holocaust. Zur literarischen Kommunikation in Marian Pankowskis Erz hlung Nie ma Zydowki
  2. +
  3. Der Tod und das M dchen. Eine Analyse des Paradigmas aus Tod und Weiblichkeit in ausgew hlten Erz hlungen I.S. Turgenevs

De som köpt den här boken har ofta också köpt Der Tod und das M dchen. Eine Analyse des Parad... av Trixi Jansen, Reinhard Ibler (häftad).

Köp båda 2 för 698 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Övrig information

Iris Bauer studiert in Leipzig Westslawistik und Geschichte; Forschungsaufenthalte in Prag und Wroclaw. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in der zeitgenssischen polnischen Literatur zur jdischen Thematik und zur Literatur ber den Holocaust.