Studien zum erz hlerischen Schaffen Vsevolod M. Garsins . Zur Betrachtung des Unrechts in seinen Werken aus der Willensperspektive Arthur Schopenhauers (häftad)
Fler böcker inom
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
126
Utgivningsdatum
2016-12-01
Upplaga
Auflage.
Förlag
Ibidem Press
Medarbetare
Ibler, Reinhard (red.)
Illustrationer
Illustrations, black and white
Dimensioner
210 x 148 x 7 mm
Vikt
159 g
Antal komponenter
1
Komponenter
25:B&W 5.83 x 8.27 in or 210 x 148 mm (A5) Perfect Bound on White w/Gloss Lam
ISBN
9783838210421
Studien zum erz hlerischen Schaffen Vsevolod M. Garsins . Zur Betrachtung des Unrechts in seinen Werken aus der Willensperspektive Arthur Schopenhauers (häftad)

Studien zum erz hlerischen Schaffen Vsevolod M. Garsins . Zur Betrachtung des Unrechts in seinen Werken aus der Willensperspektive Arthur Schopenhauers

Häftad Tyska, 2016-12-01
349
  • Skickas inom 5-8 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
Vsevolod Michajlovic Garsin (1855-1888) zhlt zu den vielleicht am meisten unterschtzten russischen Schriftstellern, was auch mit damit zu tun hat, dass seine Schaffenszeit in jene Zwischenperiode am Ubergang vom Realismus zur Moderne fallt, die oft als Phase kunstlerischen Ruckschritts charakterisiert wurde. Dabei ist jedoch unbestritten, dass Garsin mit seiner psychologischen Kurzprosa, in der er neue narrative Verfahren erprobte, zu den wichtigsten Mitbegrundern einer modernen russischen Erzahlkunst gezahlt werden muss. Dieser kunstlerisch-literarische Aspekt ist es auch, der in der bisherigen Forschungsliteratur zu Garsin vornehmlich untersucht wurde, wohingegen andere Perspektiven bislang eher unterbelichtet blieben.

Alexander Lell stt mit seiner innovativen Studie in eben diese Lucke, indem er sich Garsin von einer neuen Seite nahert, die vor allem die geistig-moralische Dimension seines Schaffens beruhrt. Lell erkennt in den Werken Garsins deutliche Anklange an die Philosophie Arthur Schopenhauers, was er schwerpunktmaig an der - auch bei Schopenhauer zentralen - Kategorie des Unrechts demonstriert.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Studien zum erz hlerischen Schaffen Vsevolod M. Garsins . Zur Betrachtung des Unrechts in seinen Werken aus der Willensperspektive Arthur Schopenhauers
  2. +
  3. Der Tod und das M dchen. Eine Analyse des Paradigmas aus Tod und Weiblichkeit in ausgew hlten Erz hlungen I.S. Turgenevs

De som köpt den här boken har ofta också köpt Der Tod und das M dchen. Eine Analyse des Parad... av Trixi Jansen, Reinhard Ibler (häftad).

Köp båda 2 för 698 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av författarna

Övrig information

Alexander Lell, M.A., Jahrgang 1987, studierte an der Justus-Liebig-Universitt Gieen Slavistik, Osteuropische Geschichte und Europarecht mit dem Schwerpunkt Russistik. Seine Forschungsinteressen richten sich vor allem auf die russische Literatur und die Philosophie. In seinem aktuellen Forschungsprojekt setzt er sich - ausgehend von der Transzendentalphilosophie - mit der russischen Literatur des 19. Jahrhunderts und ihren metaphysischen Tendenzen auseinander.