Lateinamerikas koloniales Gedächtnis (häftad)
Format
Häftad (paperback)
Språk
Tyska
Antal sidor
263
Utgivningsdatum
2015-02-03
Förlag
Nomos
Medarbetare
Roth, Julia (ed.)
ISBN
9783848719679
Lateinamerikas koloniales Gedächtnis (häftad)

Lateinamerikas koloniales Gedächtnis

Vom Ende der Ressourcen, so wie wir sie kennen

Häftad Tyska, 2015-02-03
529
Skickas inom 5-8 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Kan levereras innan jul!
"Lateinamerikas koloniales Gedächtnis" beleuchtet historische und gegenwärtige Ungleichheiten in Lateinamerika, die in Zusammenhang mit dem Reichtum an natürlichen Rohstoffen und strukturellen Abhängigkeiten vom Rohstoffexport stehen. Gegenwärtige ökonomische, soziale und kulturelle Konflikte werden vor dem Hintergrund einer langen Geschichte der Ausbeutung aus vielfältigen Perspektiven diskutiert. Neben Expert/innen zum Thema Rohstoffextraktivismus (Mirta Antonelli, Maristella Svampa), zählen dazu Reflektionen in Bezug auf soziale Bewegungen und alternative Kosmovisionen, die sich im Kontext dieser Konflikte formieren (Raúl Zibechi) - auch aus aktivistischer Perspektive (Chacho Liempe, Gabriela Romano, Gipi Fernández). Darüber hinaus umfasst der Band künstlerische Zugänge (Eduardo Molinari) sowie theoretische Reflektionen zur Situation der Linken in Lateinamerika (Fernando Coronil) oder zu aktuellen alternativen Konzepten wie dem Buen Vivir (Luis Tapia). Eine dritte Sektion von Texten bettet das Thema Rohstoffreichtum und Ressourcenabhängigkeit in einen breiteren Rahmen historisch gewachsener und verflochtener globaler Ungleichheiten in ökonomischer Hinsicht, aber auch in Bezug auf asymmetrische Wissenszirkulation ein und diskutiert mögliche Lösungsansätze für deren Überwindung (Elmar Altvater, Ana Esther Ceceña). Mit Beiträgen von:Mirta A. Antonelli, Elmar Altvater, Ana Esther Ceceña, Fernando Coronil, Juan Carlos, Gipi Fernández, Chacho Liempe, Eduardo Molinari, Gabriela Romano, Julia Roth, Maristella Svampa, Luis Tapia, Raúl ZibechiTEXT ANZEIGE WELTTRENDS MÄRZ 2015Der Band beleuchtet historische und gegenwärtige Ungleichheiten in Lateinamerika, die in Zusammenhang mit dem Reichtum an natürlichen Rohstoffen und strukturellen Abhängigkeiten vom Rohstoffexport stehen. Gegenwärtige ökonomische, soziale und kulturelle Konflikte werden vor dem Hintergrund einer langen Geschichte der Ausbeutung aus vielfältigen Perspektiven diskutiert. Behandelt werden Thema Rohstoffextraktivismus, Reflektionen in Bezug auf soziale Bewegungen und alternative Kosmovisionen. Darüber hinaus umfasst der Band künstlerische Zugänge sowie theoretische Reflektionen zur Situation der Linken in Lateinamerika oder zu aktuellen alternativen Konzepten wie dem Buen Vivir. Eine dritte Sektion von Texten bettet das Thema Rohstoffreichtum und Ressourcenabhängigkeit in einen breiteren Rahmen globaler Ungleichheiten in ökonomischer Hinsicht ein und diskutiert mögliche Lösungsansätze für deren Überwindung.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Lateinamerikas koloniales Gedächtnis
  2. +
  3. Koloniales Erbe in Museen

De som köpt den här boken har ofta också köpt Koloniales Erbe in Museen av Anna Greve (häftad).

Köp båda 2 för 788 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Julia Roth

  • Right-Wing Populism and Gender - European Perspectives and Beyond

    Gabriele Dietze, Julia Roth

    While the field of research in right-wing populism has recently been blossoming and is expanding, a systematic look into the interface of right-wing populism and gender is still missing, even though gender issues are omnipresent in discourses of t...

  • ?Puede el feminismo vencer al populismo?

    Julia Roth

    Recientemente, candidatos de la extrema derecha como Donald Trump en EE.UU. y Jair Bolsonaro en Brasil fueron elegidos sin tener en cuenta los escndalos que haban causado con sus comentarios abiertamente sexistas y racistas. Asimismo, al xito elec...