Der ewige Spießer (inbunden)
Format
Inbunden (hardback)
Språk
Tyska
Antal sidor
268
Utgivningsdatum
2008-05
Förlag
Süddeutsche Zeitung
ISBN
9783866156357

Der ewige Spießer

Inbunden,  Tyska, 2008-05
102
  • Skickas från oss inom 3-6 vardagar.
  • Fri frakt över 249 kr för privatkunder i Sverige.
Finns även som
Visa alla 2 format & utgåvor
In "Herr Kobler wird Paneuropäer", dem ersten Teil dieses Romans, verkauft Herr Kobler sein Auto für 600 Mark. Er fährt nun zur Weltausstellung nach Barcelona und will dort eine reiche Frau kennen lernen ... In "Fräulein Pollinger wird praktisch", dem zweiten Teil, bekommt die arbeitslose Anna ein Angebot als Aktmodell. Sie sagt zu und geht mit einem jungen Mann zum Essen. Danach erwartet der Mann eine Gegenleistung ... In Teil Drei "Herr Reithofer wird selbstlos" trifft Herr Reithofer Anna vor dem Arbeitsamt. Er lädt sie ins Kino ein. Danach trennen sie sich. Als er im Café von einer Schneiderinnenstelle hört, geht er zu Anna und erzählt ihr davon: "Wissens Fräulein", meinte der Herr Reithofer, "es gibt nämlich etwas auch ohne das Verliebtsein, und das ist halt die menschliche Solidarität." ...
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Der ewige Spießer
  2. +
  3. Tyska ord & uttryck : snabbguide till ett grundläggande ordförråd i tyska

De som köpt den här boken har ofta också köpt Tyska ord & uttryck : snabbguide till ett grund... av Daniel Eriksson (Övrigt).

Köp båda 2 för 157 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av Ödön Von Horvath

  • Kasimir und Karoline

    Ödön Von Horvath

    Die »Ballade vom arbeitslosen Chauffeur Kasimir und seiner Braut (...), eine Ballade voll stiller Trauer gemildert durch Humor, das heißt durch die alltägliche Erkenntnis: Sterben müssen wir alle!

  • Himmelwärts

    Ödön Von Horvath

    "Der erste Supplementband schließt wichtige Lücken der Kommentierten Werkausgabe in Einzelbänden, die durch den Tod des Herausgebers Traugott Krischke bedingt sind. Himmelwärts enthält Prosa aus dem Nachlaß von ödön von Horváth, die ursprüngl...