Traumarbeit VOR Freud (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
364
Utgivningsdatum
2005-06-01
Förlag
Psychosozial-Verlag
Medarbetare
Goldmann, Stefan (ed.)
Illustrationer
black & white illustrations
Antal komponenter
1
Komponenter
Paperback
ISBN
9783898064101
Traumarbeit VOR Freud (häftad)

Traumarbeit VOR Freud

Quellentexte zur Traumpsychologie im späten 19. Jahrhundert

Häftad Tyska, 2005-06-01
399
Skickas inom 5-8 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Diese Quellensammlung enthält fünf bedeutende Traumschriften des späten 19. Jahrhunderts. Neben Ludwig Strümpells wegweisender Studie über »Die Natur und Entstehung der Träume« (1874) und Johannes Volkelts Buch über »Die Traum-Phantasie« (1875), in dem das naturphilosophische Konzept einer unbewusst symbolisierenden Traumtätigkeit an einer Vielzahl eigener Träume erörtert wird, versammelt der Band auch kleinere, heute schwer zugängliche Beiträge, wie Friedrich Wilhelm Hildebrandts formvollendeten Essay »Der Traum und seine Verwertung für's Leben« (1875) und die den Begriff der »Traumarbeit« einführende Schrift von W. Robert »Der Traum als Naturnothwendigkeit« erklärt (1886), sowie die populäre Abhandlung über den »Schlaf und Traum« (1887) von Friedrich Scholz. Diese nicht nur von Sigmund Freud durchgearbeiteten und geschätzten Traumbroschüren geben einen Einblick in das breite Spektrum der damaligen deutschsprachigen Traumpsychologie, die mit dem Erscheinen der »Traumdeutung« (1900) dem kulturellen Vergessen verfiel.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Traumarbeit VOR Freud
  2. +
  3. Der Traum

De som köpt den här boken har ofta också köpt Der Traum av Dr Herbert Silberer (häftad).

Köp båda 2 för 1058 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Bloggat om Traumarbeit VOR Freud

Övrig information

Stefan Goldmann ist auerplanmiger Professor fr Neuere deutsche Literatur an der Universitt Potsdam und arbeitet mit an der Kritischen Karl-Philipp-Moritz-Ausgabe bei der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Seine Forschungsschwerpunkte sind Moritz- und Freud-Philologie, Toposforschung und die Geschichte der Krankengeschichte.

Stand: Februar 2014