Psychologische Aspekte Von Schlafproblemen (häftad)
Format
Häftad (Paperback / softback)
Språk
Tyska
Antal sidor
212
Utgivningsdatum
1994-04-01
Förlag
Verlag Peter Lang
Illustrationer
Illustrations, unspecified
Antal komponenter
1
ISBN
9783906752297
Psychologische Aspekte Von Schlafproblemen (häftad)

Psychologische Aspekte Von Schlafproblemen

Stressverarbeitung, Erlebens- Und Verhaltensweisen, Befinden, Schlafverhalten Und Schlafqualitaet

Häftad Tyska, 1994-04-01
999
Skickas inom 7-10 vardagar.
Fri frakt inom Sverige för privatpersoner.
Verschiedene psychologische Aspekte werden in ihrer Bedeutung hinsichtlich Entstehung, Chronifizierung und subjektiver Wahrnehmung von Schlafbeschwerden erortert. Ausgehend von der Beschreibung subjektiver Schlafqualitatsmerkmale bei 1200 Studierenden sowie der Uberprufung des Zusammenhanges zwischen Copingstrategien und schlechtem Schlaf wurden 40 Personen mit ausgepragten Schlafproblemen einer parallelisierten Stichprobe guter SchlaferInnen gegenubergestellt. Der Vergleich umfasst Stressverarbeitung, Personlichkeit, Befinden sowie Schlafverhalten und -qualitat. Polygraphisch registrierte Schlafmerkmale erganzen die subjektiven Angaben."
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Psychologische Aspekte Von Schlafproblemen
  2. +
  3. Verhaltensprobleme Bei Jugendlichen

De som köpt den här boken har ofta också köpt Verhaltensprobleme Bei Jugendlichen av Soren Ludeke (häftad).

Köp båda 2 för 1598 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Bloggat om Psychologische Aspekte Von Schlafproblemen

Övrig information

Der Autor: Lukas Rahm wurde 1956 in Basel geboren. Nach einer Ausbildung als bildender Kunstler in Zurich, Dusseldorf und New York studierte er von 1980 bis 1987 Psychologie und Psychopathologie an der Universitat Zurich. Zwischen 1987 und 1993 war er Assistent, Lehrbeauftragter und Mitarbeiter der Beratungsstelle an der Abteilung Klinische Psychologie, Psychologisches Institut der Universitat Zurich. Seit 1993 arbeitet er dort als Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit den Schwerpunkten psychophysiologische Aspekte von Schlafstorungen und differentielle Therapieindikation."