Emil Nolde (inbunden)
Format
Inbunden (hardback)
Språk
Danska
Antal sidor
72
Utgivningsdatum
2014-04-01
Upplaga
Dänische Ausgabe
Förlag
Klinkhardt & Biermann
Illustratör/Fotograf
56 Abbildungen überw in Farbe
Illustrationer
56 Abbildungen überw. in Farbe
Dimensioner
190 x 140 x 10 mm
Vikt
270 g
ISBN
9783943616194
Emil Nolde (inbunden)

Emil Nolde

Junge Kunst 11 - Farvens Fortryller

Inbunden Danska, 2014-04-01
159
  • Skickas inom 3-6 vardagar.
  • Gratis frakt inom Sverige över 159 kr för privatpersoner.
»Und welcher der Heutigen hätte uns mehr mit dem gefährlichen, gleichsam eben erst entdeckten Rüstzeug des Malers, der Farbe, zu sagen als Nolde!«, schrieb der Kunsthistoriker Paul Ferdinand Schmidt in dem Emil Nolde-Band der Reihe Junge Kunst, der 1929 erstmals im Klinkhardt & Biermann Verlag erschien. Bis heute haben seine Worte nichts an Aktualität und Aussagekraft eingebüßt. In unserer überarbeiteten und erweiterten Neuauflage des Bandes greifen die beiden Autoren und Nolde-Experten auf Faksimiles aus dem Originalband zurück und setzen neue Akzente in der Werkbetrachtung des Künstlers. Der reich bebilderte Essayteil sowie die Biografie ergänzen sich mit selten gezeigten Dokumenten aus dem Nachlass des Künstlers zu einem neuen, bibliophilen Band der Kultreihe.
Visa hela texten

Passar bra ihop

  1. Emil Nolde
  2. +
  3. Utvärderingsmodeller

De som köpt den här boken har ofta också köpt Utvärderingsmodeller av Hanne Kathrine Krogstrup, Verner Denvall, Stig Linde (häftad).

Köp båda 2 för 500 kr

Kundrecensioner

Har du läst boken? Sätt ditt betyg »

Fler böcker av författarna

  • Nolde : färgstormar

    Karin Sidén, Catrin Lundeberg, Christian Ring

    Den tyske konstnären Emil Nolde (1867-1956) var »expressionismens store färgmagiker«. Hans målningar är som färgstormar, hans akvareller glöder av intensitet. Nolde var bondsonen som inte fick måla, men barndomens egenartade landskap i de dansk-ty...

  • Gustav Pauli und die Hamburger Kunsthalle

    Christian Ring, Hamburger Kunsthalle, Hermann Reemtsma Stiftung

    Gustav Pauli (1866-1938) zahlt zu den wichtigsten Museumsdirektoren des 20. Jahrhunderts. Nach dem Tode Alfred Lichtwarks ubernahm er 1914 das Direktorat der Hamburger Kunsthalle. Bis zur seiner Entlassung durch die Nationalsozialisten 1933 verfas...